HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Laßt uns töten, Compañeros
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Medien
Coverbilder
Synchronfassungen
Aktuell angezeigte Fassung
1. Fassung
Deutsche Synchron Berlin
Dialogbuch: Rainer Brandt
Dialogregie: Karlheinz Brunnemann
Alle Synchronfassungen
1. Fassung
2. Fassung
Weiterführende Links
Internet Movie Database
Screenshot
Datenbank-Suche
Facebook
 
Laßt uns töten, Compañeros
Vamos a matar, compañeros; Los compañeros; Laßt uns töten, Compañeros; Zwei Compañeros
Western - Italien - Spanien - BRD 1970 - 122 Min.
Internationale Titel einblenden
Inhalt

SR (Saarländischer Rundfunk)-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung am 19.08.2009):

Zwei Compañeros

Spielfilm Italien/Spanien/Deutschland 1970

Ein schwedischer Waffenhändler und ein marodierender Söldner brechen von Mexiko in die USA auf, um einen mexikanischen Revolutionär zu befreien, der aus politischen Gründen gefangen gehalten wird. Die spektakuläre Aktion dient aber letztlich nur der Bereicherung eines korrupten mexikanischen Generals, der mit Hilfe des befreiten Professors einen einbruchsicheren Safe knacken will. Doch auf dem Weg zurück nach Mexiko lernen die beiden Hasardeure unter dem Einfluss des charismatischen Revolutionsführers, dass nicht nur materielle Werte zählen. Geburtstag widmet.

"Zwei Compañeros " ist ein höchst unterhaltsamer und hochkarätig besetzter Italo-Westrn mit Franco Nero, Jack Palance, Fernando Rey und Iris Berben. Untermalt von Ennio Morricones mitreißender Filmmusik, erzählt Regisseur und "Django"-Erfinder Sergio Corbucci in seinem humorvollen Westernepos von der moralischen Läuterung zweier höchst unterschiedlicher Halunken. Geschickt hält der prachtvoll ausgestattete und wundervoll fotografierte Italowestern die Balance zwischen spannender Unterhaltung und einer Parodie des Genres.

Rollen und Darsteller:
Peterson: Franco Nero
Der Baske: Tomas Milian
John: Jack Palance
General Mongo: Francisco Bodalo
Xantos: Fernando Rey
Lola: Iris Berben
Sanchez: Gerard Tichy
Zaira: Karin Schubert
Colonel: Eduardo Fajardo
und andere

Kamera: Alejandro Ulloa
Musik: Ennio Morricone




ARD-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung in der Nacht von Samstag (04.12.) auf Sonntag (05.12.2010)):

Zwei Compañeros

© ARD / Länge: 115 Minuten / Breitbild / FSK 18
Spielfilm Italien/Spanien/Deutschland 1970


Ein schwedischer Waffenhändler und ein marodierender Söldner brechen von Mexiko in die USA auf, um einen mexikanischen Revolutionär zu befreien, der aus politischen Gründen gefangen gehalten wird. Die spektakuläre Aktion dient aber letztlich nur der Bereicherung eines korrupten mexikanischen Generals, der mit Hilfe des befreiten Professors einen einbruchsicheren Safe knacken will. Doch auf dem Weg zurück nach Mexiko lernen die beiden Hasardeure unter dem Einfluss des charismatischen Revolutionsführers, dass nicht nur materielle Werte zählen.
Sergio Corbuccis „Zwei Compañeros" ist ein höchst unterhaltsamer und hochkarätig besetzter Italo-Western mit Franco Nero, Jack Palance, Fernando Rey und Iris Berben.
*
Der schwedische Waffenhändler Peterson (Franco Nero) reist nach San Bernadino, um mit dem mexikanischen Despoten General Mongo (Francisco Bodalo) ins Geschäft zu kommen. Mongo hat die mexikanische Revolution verraten und wirtschaftet in die eigene Tasche. Das stört den schwedischen Geschäftsmann nicht, denn auch er ist nur an Geld interessiert. Eine Delegation aufrichtiger Revolutionäre, angeführt von der Mexikanerin Lola (Iris Berben), will Peterson dazu überreden, seine Waffen in den Dienst des charismatischen Professors Xantos (Fernando Rey) zu stellen. Aber Peterson hält an seiner Abmachung mit General Mongo fest, der allerdings vor einem großen Problem steht: Das Geld für die Waffen liegt in einem einbruchsicheren Safe der mexikanischen Staatskasse. Die Kombination kennt allein Professor Xantos, doch der wird von den Amerikanern in Fort Yuma gefangen gehalten. Peterson schlägt vor, in Begleitung des Basken (Tomas Milian), eines Vasallen Mongos, über die Grenze zu gehen, um den Revolutionär zu befreien. Der misstrauische General willigt ein, wittert er doch die große Chance, nicht nur an das Geld zu kommen, sondern auch den unbequemen Widersacher Xantos zu beseitigen. Sein Plan scheint aufzugehen: Im Handstreich befreien Peterson und der Baske den Professor, und sie trotzen auch dem finsteren Kopfgeldjäger John (Jack Palance), den die Amerikaner auf die beiden Hasardeure ansetzen. Mongo bereitet sich schon darauf vor, Xantos zu liquidieren, doch eines vermag der schlitzohrige General nicht vorherzusehen: Professor Xantos gelingt es, den schurkischen Basken und den zynischen Geschäftsmann Peterson von den Zielen der Revolution zu überzeugen.
Untermalt von Ennio Morricones mitreißender Filmmusik, erzählt „Django"-Erfinder Sergio Corbucci („Leichen pflastern seinen Weg") in seinem aktionsreichen und humorvollen Westernepos „Zwei Compañeros" von der moralischen Läuterung zweier höchst unterschiedlicher Halunken. Geschickt hält der prachtvoll ausgestattete und wundervoll fotografierte Italowestern die Balance zwischen spannender Unterhaltung und einer Parodie des Genres. Corbucci verstarb am 1. Dezember 1990. Das Erste erinnert aus diesem Anlass an den stilbildenden italienischen Regisseur.


Personen:
Peterson - Franco Nero
Der Baske - Tomas Milian
John - Jack Palance
General Mongo - Francisco Bodalo
Xantos - Fernando Rey
Lola - Iris Berben
Sanchez - Gerard Tichy
Zaira - Karin Schubert
Colonel - Eduardo Fajardo
und andere

Musik: Ennio Morricone
Kamera: Alejandro Ulloa
Buch: Dino Maiuri, Fritz Ebert und Sergio Corbucci
Regie: Sergio Corbucci

Laufzeit: 114 Min.


Italienischer Vorspann (kein Abspann).

Starttermine:
18.12.1970 Italien Kinopremiere Vamos a matar compañeros
11.05.1971 Deutschland Kinopremiere Laßt uns töten, Compañeros (BRD)
12.06.1971 Spanien Kinopremiere Los compañeros (Bilbao)
17.12.1988 Deutschland Fernseherstausstrahlung (SAT 1)
30.11.2009 Ungarn DVD-Premiere Egy kincskereső Mexikóban (in der Spagetti Western Kollekció 2.-Box)
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller Rollenname

Bild InfoIMDb
1 Franco Nero Yolof PetersonRainer Brandt
2 Tomas Milian Der Christian Brückner
3 Fernando Rey
(con)
Prof. Vitaliano XantosFritz Tillmann
4 Iris Berben LolaRenate Heilmeyer  
5 José Bódalo
(als Francisco Bodalo)
General MongoMartin Hirthe
6 Eduardo Fajardo
(als Edoardo Fajardo)
ColonelloSiegmar Schneider
7 Karin Schubert Zaira
8 Gino Pernice
(als Luigi Pernice)
Croupier am Roulette TischLothar Blumhagen
9 Álvaro de Luna SilverstonJürgen Thormann
10 Jesús Fernández
(als Jesus Fernandez)
Student  
11 Claudio Scarchilli
12 Lorenzo Robledo CaptainRolf Schult 
13 Giovanni Petti  
14 Gerard Tichy LeutnantHans Walter Clasen
15 Gianni Pulone
(als Giovanni Pulone; (c.s.c.))
16 Jack Palance
(e con)
JohnArnold Marquis
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Ennio Morricone, Bruno Nicolai (Dirette da)
Drehbuch
Dino Maiuri, Massimo De Rita, Fritz Ebert, Sergio Corbucci (e)
Kamera
Alejandro Ulloa (als Alessandro Ulloa; (Fotografia)), Giovanni Bergamini (Operatore alla macchina), Ruggero Radicchi (Assistente operatore)
Schnitt
Eugenio Alabiso, Giuseppe Romano (Assistente montatore)
Idee
Sergio Corbucci
Kostüme
Jürgen Henze (als Jurgen Henze), Osanna Guardini (Aiuto costumista; (c.s.c.))
Bauten
Adolfo Cofiño (Architetto)
Produktionsfirmen
Tritone Filmindustria (als TRITONE FILMINDUSTRIA ROMA S.r.l. - Roma), Atlantida Films (S.A. - Madrid), Terra Filmkunst (als TERRA FILMKUNST GmbH Berlino)
1. Regieassistenz
Sabatino Ciuffini, Ricardo Huertas (as Ricardo Huerta)
Produzent
Antonio Morelli (Organizzatore Generale), Norberto Solino (als Norberto Soliño; (Direttore di produzione)), Mario Alabiso (Ispettori di produzione), Enrique Bellot (Ispettori di produzione), Lamberto Andreani (Segretari di produzione), Paco Bellot (Segretari di produzione)
Regie
Sergio Corbucci
nach oben
Dieser Film ist auf folgenden Medien enthalten
Typ Titel Label Land Datum
DVD Spagetti Western Kollekció 2 Ultrafilm Kft. Ungarn 20.11.2009
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 524. mal aufgerufen.