HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Sant'Agostino, Seconda Parte
Serienmitglied
2. Teil der Serie
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Serienmitglied
Datenbank-Suche
Facebook
 
Sant'Agostino, Seconda Parte
Sant'Agostino, Seconda Parte; Augustinus, Teil 2
Fernsehfilm in 2 Teilen / Historie - Italien - Deutschland 2009
Internationale Titel einblenden
Inhalt

Inhaltsangabe ARD:
Hintergrund:
Vor 1700 Jahren wurde Augustinus in Thagaste geboren. Im November und Dezember 2008 wurde unweit seines Geburtsortes die Geschichte seines Lebens verfilmt, in einer aufwendigen internationalen BR-Koproduktion. Kein Geringerer als Papst Benedikt XVI. hat das Projekt in einem Fernsehinterview angeregt. Es geht um Ehrgeiz, den Wunsch nach Anerkennung, die Suche nach dem Sinn und nach Gott.
Der Zweiteiler spielt in vier Städten: Thagaste, Hippo, Karthago und Mailand. Alle diese Städte wurden auf einem Studiogelände in Tunesien in Szene gesetzt. In der Nähe von Hammamet ist dafür eine ganze antike Stadt entstanden. Für die Dreharbeiten wurden an die 2000 Kostüme neu angefertigt. Regie führt der Kanadier Christian Duguay. Er hat bereits die Biografien von Coco Chanel und Johanna von Orleans verfilmt.

Inhalt:
Dank Valerius' Einfluss erobert Augustinus in Mailand den Hof, doch die Auseinandersetzung mit Bischof Ambrosius erweist sich schwieriger als gedacht. Unterdessen machen sich Augustinus' Mutter Monica und Khalida mit dem kleinen Adeodatus auf den Weg zu ihm. Im Auftrag der Kaiserin intrigiert Valerius, so dass eine von Ambrosius' Kirchen konfisziert und für den arianischen Glauben genutzt werden kann. Der Umgang mit Bischof Ambrosius beginnt zwar Augustinus' Seele aufzurütteln, noch aber ist er blind vor Ehrgeiz.
Als Augustinus eine Heirat mit einer Mailänder Adeligen unterbreitet wird, gibt Khalida ihn frei. Schweren Herzens lässt sie Adeodatus bei seinem Vater. Der verzweifelte Augustinus flüchtet sich in die Arme einer Kurtisane. Bald darauf wird er machtlos Zeuge des Angriffs der kaiserlichen Wachen auf die in der umstrittenen Basilika versammelten Gläubigen, darunter auch eine Mutter. Gewissensbisse überwältigen Augustinus, der sich in einen Garten flüchtet. Dort vernimmt er den Satz „Nimm und lies", als ein Windstoß eine Bibel aufblättert. Eine Passage aus den Paulusbriefen bringt ihm die Erleuchtung. Reumütig findet Augustinus Zuflucht in Ambrosius' Basilika, wo ihm Vergebung gewährt wird. Tief bewegt sieht Monica zu, wie Bischof Ambrosius ihren Sohn tauft. Für Augustinus ist es Zeit, nach Afrika zurückzukehren. Ein letztes Mal umarmen sich Mutter und Sohn am Strand von Ostia. Augustinus lässt Monica zurück, die in Italien sterben wird.
Augustinus' Erzählung hat keinerlei Wirkung auf Fabius. Der junge Mann glaubt nur an das irdische Reich, nicht an die von Augustinus verkündete Stadt Gottes. Vor allem aber wird Fabius Augustinus nie den Tod seines Vaters Marcellinus vergeben: Wieder einmal haben es der Tribun Marcellinus und Augustinus mit einem Verbrechen einer Splittergruppe der Donatisten gegen einen katholischen Priester zu tun. Augustinus bringt den donatistischen Bischof dazu, ein Konzil einzuberufen, das feststellen soll, wo die Wahrheit liegt. Der heidnische Marcellinus fungiert als Richter und verkündet schließlich den Sieg der Katholiken, bezahlt diese Entscheidung Aber mit dem Leben.
Tags darauf sind Hippos Truppen bereit zur Schlacht. Augustinus' Warnungen werden in den Wind geschlagen. Voller Leidenschaft sagen Fabius und Lucilla einander Lebewohl. Der Sturm auf die Belagerer endet jedoch im Fiasko: Die Vandalen katapultieren die abgeschlagenen Köpfe ihrer Gegner über die Mauern der Stadt. Augustinus erringt die Zusage von Geiserich, dem König der Vandalen, diejenigen Einwohner Hippos zu verschonen, die sich ergeben. Von Valerius mit dem Gerücht vom unmittelbaren Eintreffen der römischen Flotte aufgehetzt, weist die Mehrzahl seiner Mitbürger jedoch den Vorschlag zurück. Augustinus lässt die Kisten mit seinen Büchern aus dem päpstlichen Schiff ausladen, um denjenigen Platz zu machen, die die Stadt verlassen wollen, darunter auch Lucilla und Fabius, der Augustinus um die Hand seiner Nichte bittet. Während die römische Flotte von den Vandalen vernichtet wird, sticht das päpstliche Boot ohne Augustinus in See: Augustinus wird seine Mitbürger nicht im Stich lassen, auch nicht, nachdem sie sich von ihm abgewandt haben.

Deutscher Vor- und Abspann.

Starttermine:
26.12.2009 Deutschland TV-Premiere (BR alpha)
01.02.2010 Italien TV-Premiere (Rai Uno)
26.12.2010 Ungarn Fernsehpremiere (M1)
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Alessandro Preziosi Agostino
2 Monica Guerritore Monica
3 Alexander Held
4 Johannes Brandrup Valerio
5 Wenanty Nosul Possidio  
6 Katy Louise Saunders Lucilla  
7 Serena Rossi Khalidà  
8 Sebastian Ströbel
(RAI: Sebastian Strobel)
Fabio  
9 Dietrich Hollinderbäumer   
10 Aglaia Szyszkowitz   
11 Götz Otto   
12 Franco Nero
(als Gast
in der Rolle des alten Augustinus)
Agostino
DF: alter Augustinus
13 Vincenzo Alfieri
(in weiteren Rollen)
14 Sonia Aquino
15 Dominic Atherton Valentinianus II  
16 Alessandro Borghi Camillus  
17 Francesca Cavallin Justine
18 Valerio Colangelo Römischer Offizier  
19 Cosimo Fusco Patricius  
20 Diego Laurenti Sellers Ennius 15  
21 Lech Mackiewicz Bischof Ammonius  
22 Adrian Moore Fabius 8  
23 Jannis Niewohner Valerius 16  
24 Krzysztof Pieczynsk Ilarius  
25 Matteo Urzia Augustinus 15  
26 Jerzy Zelnik Sidonius  
27 Cesare Bocci
(mit
in der Rolle des)
Romanianus  
28 Andrea Giordana
(und mit
in der Rolle des)
Ambrosius
nach oben
Stab
Musik
Andrea Guerra
Drehbuch
Francesco Arlanch, Sebastian Henckel von Donnersmarck (in Zusammenarbeit mit)
Kamera
Fabrizio Lucci
Schnitt
Alessandro Lucidi, Lorenzo Fanfani
Kostüme
Stefano De Nardis
Bauten
Carmelo Agate (Szenenbild)
Requisite
Angelo Santucci, Ridha Ghedira
Maske
Giancarlo Del Brocco
Haar Styling
Desideria Corridoni
Casting
Teresa Razzauti (Italien), Veronika Choroba (Deutschland)
Ton
Umberto Montesanti
Continuity
Charlotte Fontjin
Produktionsfirmen
Lux Vide, RAI Fiction, Bayerischer Rundfunk, Tellux Film, EOS Entertainment, RAI Trade, Grupa Filmowa Baltmedia
1. Regieassistenz
Sergio Ercolessi
2. Regieassistenz
Medih Bel Aid
Produzent
Vincenzo Mosca (Co-Produzent Italien), Krzysztof Grabowski (Co-Produzent Polen), Daniele Passani (Producer Lux Vide), Golli Marboe (Producer Tellux), Matilde Bernabei, Luca Bernabei, Martin Choroba, Marco Manti (Aufnahmeleitung), Amel Bouchiba (Aufnahmeleitung), Luca Fortunato Asquini (Produktionsleitung), Aziz Ben Chaabane (Produktionsleitung), Dieter Limbek (Herstellungsleitung Deutschland), Alecsander Faroga (Herstellungsleitung Deutschland), Gianfranco Coduti (Herstellungsleitung Italien)
Regie
Christian Duguay
nach oben
2. Teil der Serie "Sant'Agostino"
Folge Titel Jahr
1 Sant'Agostino, Prima Parte 2009
2 Sant'Agostino, Seconda Parte 2009
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 1382. mal aufgerufen.