HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
La masseria delle allodole
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Datenbank-Suche
Facebook
 
La masseria delle allodole
La masseria delle allodole; Le mas des alouettes; La casa de las alondras
Historien / Drama - Italien - Frankreich - Bulgarien - Spanien - Großb 2006
Internationale Titel einblenden
Inhalt

RBB-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung am 13.02.2010):

Sa 13.02.10 00:40 - 02:35

Das Haus der Lerchen

Italien/Frankreich/Bulgarien/Spanien 2007
LA MASSERIA DELLE ALLODOLE
Tonformat stereo / Bildformat 16:9

Die Avakians sind eine reiche armenische Familie. Während Aram, ein alteingesessener Großgrundbesitzer, in einer türkischen Kleinstadt lebt, hat sich sein Bruder Assadour als erfolgreicher Arzt in Venedig niedergelassen.

Die Avakians sind eine reiche armenische Familie. Während Aram, ein alteingesessener Großgrundbesitzer, in einer türkischen Kleinstadt lebt, hat sich sein Bruder Assadour als erfolgreicher Arzt in Venedig niedergelassen. Die Brüder haben sich seit der Kindheit nicht gesehen, und so plant Assadour eine Reise in die türkische Heimat. Doch dazu kommt es nicht mehr, denn die politische Lage spitzt sich dramatisch zu. Seit die Jungtürken 1913 die Macht übernommen haben, gelten die Armenier als Sündenbock für die Niederlage der türkischen Truppen gegen die russische Armee. Die Stimmung gegen die meist wohlhabenden Kaufleute wird immer feindseliger. Der friedliebende Aram will davon nichts wahrhaben. Schließlich war sein gerade verstorbener Vater Hovannes ein hoch angesehener Soldat im türkischen Militär. Dass der türkische Oberst Arkan diesem die letzte Ehre erweist, missdeutet Aram als Geste der Versöhnung. Der junge türkische Offizier Egon kennt jedoch die grausamen Pläne der Regierung. Seit Jahren ist er heimlich in Arams bezaubernde Schwester Nunik verliebt. Er will desertieren und mit ihr das Land verlassen, wird jedoch verraten und an die russische Front strafversetzt. Gegen den Willen von Oberst Arkan, der viele Freunde unter den Armeniern hat, richtet der fanatische Offizier Isman unter den armenischen Männern ein Massaker an. Zusammen mit den Frauen und Kindern beginnt für Nunik ein mörderischer Gewaltmarsch in die Wüste östlich von Aleppo. Der junge türkische Soldat Youssouf will Nunik retten, kann sie aber der Spirale der Gewalt nicht entreißen.

Basierend auf Antonia Arslans gleichnamigem Roman, erinnern die Gebrüder Taviani ("Die Nacht von San Lorenzo") in ihrem erschütternden Historiendrama an den Völkermord der Türken, dem etwa eine Million Armenier zum Opfer fielen. Zum hochkarätigen Ensemble zählen Paz Vega, Angela Molina, André Dussollier und Moritz Bleibtreu. "Das Haus der Lerchen" wurde im Jahr 2007 bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin in der Reihe "Berlinale Special" vorgestellt.

Regie: Paolo Taviani
Regie: Vittorio Taviani
Drehbuch: Paolo Taviani
Drehbuch: Vittorio Taviani
Kamera: Giuseppe Lanci
Klanggestaltung: Giuliano Taviani

Personen:
(Nunik): Paz Vega
(Youssouf): Moritz Bleibtreu
(Egon): Alessandro Preziosi
(Ismene): Angela Molina
(Arkan): André Dussolier
(Aram): Tchéky Karyo
(Assadour): Mariano Rigillo
(Isman): Hristo Shopov
(Armineh): Arsinée Khanjian

nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Paz Vega Nunik
2 Moritz Bleibtreu   
3 Alessandro Preziosi
4 Angela Molina Ismene
5 André Dussolier Arkan  
6 Tchéky Karyo
7 Mariano Rigillo
nach oben
Stab
Drehbuch
Paolo Taviani, Vittorio Taviani
Kamera
Giuseppe Lanci
Regie
Paolo Taviani, Vittorio Taviani
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 662. mal aufgerufen.