HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Le signorine dello 04
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Screenshot
Datenbank-Suche
Facebook
 
Le signorine dello 04
Le signorine dello 04
Komödie / Liebesfilm - Italien 1954
Internationale Titel einblenden
Inhalt

ARD-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung in der Nacht vom 02. auf den 03.05.2010):

Die Mädchen vom Amt 04

© ARD / Länge: 95 Minuten / Schwarz/Weiss
(Le signorine dello 04)
Spielfilm Italien 1955

In der Telefonzentrale von Rom ist jeden Tag der Teufel los: Die zahllosen Telefonistinnen müssen sich mit unverschämten Anrufern und strengen Vorgesetzten herumplagen. Ihren Lebensmut lassen sie sich von ihrem anstrengenden Alltag trotzdem nicht nehmen. Da ist zum Beispiel die blutjunge Bruna, die jeden Tag einen neuen Verehrer hat; Vera, die fürchtet, von ihrem Ehemann betrogen zu werden; die schüchterne Maria Teresa, die alleine für ihre kleine Tochter sorgen muss; oder die einsame Carla, die versucht, mit ihren Kochkünsten das Herz eines verwitweten Revisors zu gewinnen.
Mit Witz und Charme erzählt "Die Mädchen vom Amt 04" aus dem Leben einer Gruppe ganz normaler Frauen. Zum Ensemble gehören Giovanna Ralli und Antonella Lualdi.
*
Wer in Rom telefonieren möchte, kommt um die Damen vom Amt 04 nicht herum: In der riesigen Telefonzentrale der Stadt müssen sämtliche Gespräche angemeldet und verbunden werden. Tag für Tag bekommen die Telefonistinnen es mit entnervten und aggressiven Anrufern zu tun - und müssen angesichts strenger Überwachung durch ihre Vorgesetzten trotzdem stets die Contenance bewahren. Fast scheint es, als würden die unverschämten Anrufer vergessen, dass auch die Telefonistinnen Menschen sind, die Sorgen, Wünsche und Sehnsüchte haben. Da gibt es zum Beispiel Vera (Marisa Merlini), die in der ständigen Angst lebt, ihr Ehemann (Aldo Giuffrè) würde sie betrügen - und von ihrem Arbeitsplatz aus ein Überwachungsnetz spannt, um dem vermeintlich Treulosen auf die Schliche zu kommen. Oder die kesse, blutjunge Bruna (Giovanna Ralli), die zu gerne mit charmanten Anrufern flirtet und sowieso jeden Tag einen neuen Verehrer findet. Ihr älterer Bruder Fernando (Sergio Raimondi) hat denn auch stets ein wachsames Auge auf seine kleine Schwester - und verliebt sich dabei in ihre Kollegin Maria Teresa (Antonella Lualdi), alleinerziehende Mutter einer kleinen Tochter. Die Liebe findet auch die gutherzige Gabriella (Giulia Rubini), und zwar in Gestalt des Studenten Carlo (Roberto Risso). Doch die Vorstellung der Familie gerät durch Gabriellas trinkfreudige und bigotte Tante zum Dabakel. Dann ist da noch die deutlich ältere Aufseherin Carla (Franca Valeri), die stets mit Argusaugen die Arbeit der Mädchen vom Amt überwacht. Erst als sie sich in den verwitweten Revisor (Peppino De Filippo) der Telefonzentrale verliebt, zeigt sich hinter der rauen Schale ein sanfter Kern. Mit einer Einladung zum Abendessen will sie sein Herz erobern - Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Man kann es allerdings auch übertreiben, wie der arme Revisor am eigenen Leib zu spüren bekommt.

In einer Mischung aus Liebeskomödie und neorealistischer Milieustudie erzählt "Die Mädchen vom Amt 04" von Freud und Leid arbeitender Frauen. Neben den pointiert gezeichneten Charakteren lebt der Film dabei nicht zuletzt von den überzeugenden Darstellerinnen: Giovanna Ralli ("Die gefürchteten Zwei"), Antonella Lualdi ("Rot und schwarz"), Marisa Merlini ("Väter und Söhne") und Giulia Rubini ("David und Goliath) verstehen es glänzend, ihren Figuren ein ganz eigenes Profil zu geben.

Personen:
Maria Teresa - Antonella Lualdi
Revisor Delli Santi - Peppino De Filippo
Bruna - Giovanna Ralli
Carla - Franca Valeri
Vera Colasanti - Marisa Merlini
Gabriella - Giulia Rubini
Fernando - Sergio Raimondi
Carlo - Roberto Risso
Zia Vittoria - Tina Pica
Veras Mann - Aldo Giuffre
und andere

Musik: Carlo Innocenzi
Kamera: Tonino Delli Colli
Buch: Sergio Amidei, Age und Furio Scarpelli
Regie: Gianni Franciolini

Laufzeit: 94 Min.


Italian opening titles.

Starttermine:
10.02.1955 Italien Kinopremiere
16.03.1956 DDR Kinopremiere
27.04.1956 DDR Fernseherstausstrahlung (DFF 1)
28.05.1962 BRD Fernsehpremiere (ARD)
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
Vorspann
1 Antonella Lualdi
(con)
Maria Teresa
2 Franca Valeri IF: Carla, la capoturno
DF: Carla
3 Giovanna Ralli Bruna
4 Marisa Merlini Vera Colasanti
5 Giulia Rubini Gabriella
6 Antonio Cifariello Andrea
7 Roberto Risso Carlo Conti
8 Sergio Raimondi IF: Fernando, fratello di Bruna
DF: Fernando, Brunas Bruder
9 Nando Bruno
10 Miranda Campa
11 Raffaele Caporilli   
12 Michele Faccione   
13 Enzo Garinei
14 Lilly Granado
(as Lily Granado)
15 Aldo Giuffrè IF: Guido, marito di Vera
DF: Veras Mann
16 Attilio Martella
17 Turi Pandolfini
18 Marika Spada   
19 Antonio Spitali   
20 Maria Zanoli
21 Tina Pica IF: Vittoria, altra Zia di Gabriella
DF: Zia Vittoria
22 Peppino De Filippo
(e)
IF: rag. Dellisanti
DF: Revisor Delli Santi
nach oben
Stab
Musik
Carlo Innocenzi
Drehbuch
Agenore Incrocci (as Age), Furio Scarpelli (as Scarpelli), Sergio Amidei
Kamera
Tonino Delli Colli
Schnitt
Adriana Novelli
Idee
Agenore Incrocci (as Age), Furio Scarpelli (as Scarpelli), Sergio Amidei (Da una idea originale di)
Bauten
Aldo Tomassini
1. Regieassistenz
Paolo Heusch
2. Regieassistenz
Marcello Coscia
Regie
Gianni Franciolini
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 1080. mal aufgerufen.