HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Zweimal Riviera ... und zurück
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Datenbank-Suche
Facebook
 
Zweimal Riviera ... und zurück
Costa azzurra; Le miroir aux alouettes
Komödie - Italien - Frankreich 1959 - 84 Min.
Internationale Titel einblenden
Inhalt

ARD-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung in der Nacht von Dienstag (18.05.) auf Mittwoch (19.05.2010):

Zweimal Riviera und zurück

© ARD / Länge: 95 Minuten / Breitbild
(Costa Azzurra)
Spielfilm Italien/Frankreich 1960

Während der Filmfestspiele von Cannes erlebt eine Reihe unterschiedlichster Menschen kuriose Abenteuer: Da gibt es ein kleinbürgerliches Ehepaar aus der sizilianischen Provinz, das im Trubel der Festspiele mit der südfranzösischen Lasterhaftigkeit konfrontiert wird; einen jungen Journalisten, der die Biografie eines zynischen Industriellen schreiben soll und sich dabei in dessen schöne Gespielin verliebt; eine berühmte Schauspielerin, die eine heimliche Affäre mit einem verheirateten Mann hat; und eine italienische Touristin, die sich für die Hauptrolle im neuen Film eines Starregisseurs bewirbt - obwohl der sich viel stärker für ihren Ehemann interessiert.
Die Gesellschaftskomödie "Zweimal Riviera und zurück" zeigt den italienischen Starkomiker Alberto Sordi in einer seiner schönsten Rollen.
*
Cannes, zur Zeit der Filmfestspiele. Nicht nur Stars und Sternchen der internationalen Filmbranche haben die Reise in das südfranzösische Städtchen angetreten, sondern auch ganz normale Touristen sowie Menschen, die darauf hoffen, im Trubel des Festivals ihr Glück zu finden. Zu Letzteren gehört auch der junge Journalist Gino (Antonio Cifariello), der den Auftrag ergattert, die Biografie des alternden Unternehmers und Multimillionärs Carsoli (Nino Besozzi) zu schreiben. Dabei verliebt er sich in dessen schöne Geliebte Doriana (Elsa Martinelli) - doch obwohl die junge Frau, die von dem zynischen Carsoli wie eine Leibeigene behandelt wird, seine Gefühle erwidert, ist ihr ein Leben im Luxus wichtiger als wahre Liebe. Unglücklich verliebt ist auch die weltberühmte Filmschauspielerin Rita Eldmont (Rita Gam). Sie hat eine heimliche Affäre mit dem verheirateten Maurice (Georges Marchal). Der ist zwar bereit, seine Frau zu verlassen, doch Rita ahnt, dass er mit ihrem Leben als umschwärmter Star auf Dauer nicht zurechtkommen würde. Dann gibt es da noch den Sizilianer Leopoldo (Tiberio Murgia), der mit seiner Ehefrau Adelina (Giorgia Moll) seine Flitterwochen in Cannes verbringt. Im Zug treffen sie zufällig den galanten Nicola (Franco Fabrizi), der aus ihrem Heimatort stammt und mittlerweile in Cannes lebt. Er führt das provinzielle Paar in das ausschweifende und freizügige Nachtleben der glamourösen Küstenstadt. Leider stößt er damit bei dem konservativen Leopoldo auf wenig Begeisterung. Zu dumm, dass der stolze Sizilianer kurz darauf seine Brieftasche verliert und auf die Hilfe des "unmoralischen" Nicola angewiesen ist. Und zu guter Letzt ist da noch die italienische Touristin Giovanna (Giovanna Ralli), die sich kurz entschlossen für die Hauptrolle im neuen Film eines Starregisseurs bewirbt. Zwar hat sie selbst kein Glück, dafür weckt ihr unscheinbarer Ehemann Alberto (Alberto Sordi) das Interesse des Filmemachers. Vom Filmfieber und der Aussicht auf eine große Leinwandkarriere gepackt, folgt Alberto der Einladung in die mondäne Villa des Maestros - wo bereits ein romantisch gedeckter Tisch auf ihn wartet.

In mehreren ineinander verschachtelten Episoden erzählt die Tragikomödie "Zweimal Riviera und zurück" von menschlichen Eitelkeiten, enttäuschten Hoffnungen und unerfüllter Liebe. Auf geschickte Weise nutzt der Film dabei die glamourösen Filmfestspiele von Cannes als Rahmen für die turbulenten Ereignisse, in die die Protagonisten geraten. Das spielfreudige Ensemble besteht unter anderem aus dem italienische Starkomiker Alberto Sordi, Giovanna Ralli ("Die gefürchteten Zwei"), Giorgia Moll ("Die Verachtung"), Elsa Martinelli ("Hatari") und der Amerikanerin Rita Gam ("Klute).

Personen:

Alberto - Alberto Sordi
Giovanna - Giovanna Ralli
Rita Eldmont - Rita Gam
Gino - Antonio Cifariello
Doriana - Elsa Martinelli
Nicola - Franco Fabrizi
Adelina - Giorgia Moll
Maurice de Montfont - Georges Marchal
Lisa - Lorella De Luca
Carsoli - Nino Besozzi
Leopoldo - Tiberio Murgia
und andere

Musik: Roberto Nicolosi
Kamera: Carlo Fiore und Adalberto Albertini
Buch: Ottavio Alessi, Ugo Guerra und Vittorio Sala
Regie: Vittorio Sala

Laufzeit: 92 Min.



BR-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung am 23.05.2010):

Zweimal Riviera und zurück

Gesellschaftskomödie
Sonntag, 23. Mai 2010, 13.15 Uhr [Bayerisches Fernsehen]

Während der Filmfestspiele von Cannes erlebt eine Reihe unterschiedlichster Menschen kuriose Abenteuer: Ein kleinbürgerliches Ehepaar aus Sizilien erlebt südfranzösische Lasterhaftigkeit, ein junger Journalist verliebt sich unsterblich, und eine berühmte Schauspielerin hat eine Affäre mit einem verheirateten Mann.

Cannes, zur Zeit der Filmfestspiele. Nicht nur Stars und Sternchen der internationalen Filmbranche haben die Reise in das südfranzösische Städtchen angetreten, sondern auch ganz normale Touristen sowie Menschen, die darauf hoffen, im Trubel des Festivals ihr Glück zu finden. Zu Letzteren gehört auch der junge Journalist Gino, der den Auftrag ergattert, die Biografie des alternden Unternehmers und Multimillionärs Carsoli zu schreiben.

Dabei verliebt sich Gino in dessen schöne Geliebte Doriana. Doch obwohl die junge Frau, die von dem zynischen Carsoli wie eine Leibeigene behandelt wird, seine Gefühle erwidert, ist ihr ein Leben im Luxus wichtiger als wahre Liebe. Unglücklich verliebt ist auch die weltberühmte Filmschauspielerin Rita Eldmont. Sie hat eine heimliche Affäre mit dem verheirateten Maurice. Der ist zwar bereit, seine Frau zu verlassen, doch Rita ahnt, dass er mit ihrem Leben als umschwärmter Star auf Dauer nicht zurechtkommen würde.

Dann gibt es da noch den Sizilianer Leopoldo, der mit seiner Ehefrau Adelina seine Flitterwochen in Cannes verbringt. Im Zug treffen sie zufällig den galanten Nicola, der aus ihrem Heimatort stammt und mittlerweile in Cannes lebt. Er führt das provinzielle Paar in das ausschweifende und freizügige Nachtleben der glamourösen Küstenstadt. Leider stößt er damit bei dem konservativen Leopoldo auf wenig Begeisterung. Zu dumm, dass der stolze Sizilianer kurz darauf seine Brieftasche verliert und auf die Hilfe des "unmoralischen" Nicola angewiesen ist. Und zu guter Letzt ist da noch die italienische Touristin Giovanna, die sich kurz entschlossen für die Hauptrolle im neuen Film eines Starregisseurs bewirbt. Zwar hat sie selbst kein Glück, dafür weckt ihr unscheinbarer Ehemann Alberto das Interesse des Filmemachers.

In mehreren ineinander verschachtelten Episoden erzählt die Tragikomödie "Zweimal Riviera und zurück" von menschlichen Eitelkeiten, enttäuschten Hoffnungen und unerfüllter Liebe. Auf geschickte Weise nutzt der Film dabei die glamourösen Filmfestspiele von Cannes als Rahmen für die turbulenten Ereignisse, in die die Protagonisten geraten. Das spielfreudige Ensemble besteht unter anderem aus dem italienischen Starkomiker Alberto Sordi, Giovanna Ralli, Giorgia Moll, Elsa Martinelli und der Amerikanerin Rita Gam, die mit "Klute" Erfolge feiern konnte.


Filminfo

Originaltitel: Costa Azzura (I/F, 1960)
Regie: Vittorio Sala
Darsteller: Alberto Sordi, Giovanna Ralli, Rita Gam, Antonio Cifariello, Elsa Martinelli

Länge: 93 Min.

D

Starttermine:
30.06.1959 Italien Kinopremiere Costa azzurra
03.08.1963 Frankreich Kinopremiere Le miroir aux alouettes
06.11.1982 Deutschland TV-Premiere Zweimal Riviera ... und zurück (DDR - DFF 1)
22.09.1992 Deutschland TV-Premiere Zweimal Riviera ... und zurück (ORB)
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Alberto Sordi
(con)
Alberto
2 Rita Gam IF: Rita Elmont
DF: Rita Eldmont
3 Antonio Cifariello Gino
4 Elsa Martinelli Doriana
5 Franco Fabrizi Nicola
6 Giorgia Moll Adelina
7 Georges Marchal
(als George Marchal)
IF: Maurice Mont-Bret
DF: Maurice de Montfont
8 Lorella De Luca Lisa
9 Jacques Berthier Pierre Morand
10 Luciana Angiolillo
(als Luciana Angelillo)
die geschiedene Dame
11 Nino Besozzi Carsoli
12 Gaella Laporte   
13 Tiberio Murgia Leopoldo
14 Michèle Lemoing
(als Michele Lemoing)
  
15 Luciano Mondolfo Regisseur Maestri  
16 Julia Tucker   
17 Roberto Podio   
18 Mary De Periguj   
19 Enrico Olivieri Mario
20 Arnaud Griesebach junger blonder Schauspieler  
21 Giovanna Ralli
(e con)
Albertos Frau
nach oben
Stab
Musik
Roberto Nicolosi
Drehbuch
Ottavio Alessi, Ugo Guerra, Vittorio Sala, Rodolfo Sonego
Kamera
Adalberto Albertini, Carlo Fiore (Operatore alla macchina)
Schnitt
Nino Baragli
Ton
Raffaele Del Monte, Amelio Verona
Maske
Amato Garbini
Bauten
Riccardo Domenici (arredatore), Ottavio Scotti
Idee
Ottavio Alessi, Ugo Guerra, Vittorio Sala, Rodolfo Sonego
1. Regieassistenz
Daniele Luisi
Produzent
Enzo Merolle, Giovanni A. Giurgola (direttore di produzione), André Chelossi (collaboratore alla produzione), Sergio Merolle (ispettore di produzione)
Regie
Vittorio Sala
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 1456. mal aufgerufen.