HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Ich bin kein Dieb
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Screenshot
Datenbank-Suche
Facebook
 
Ich bin kein Dieb
Cortile; No soy culpable
Jugendfilm / Neorealismus - Italien - Spanien 1955
Internationale Titel einblenden
Inhalt

ARD-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung in der Nacht von Dienstag (25.05.) auf Mittwoch (26.05.2010):

Ich bin kein Dieb

© ARD / Länge: 75 Minuten / Schwarz/Weiss
(Il Cortile)
Spielfilm Spanien/Italien 1955

Der aufgeweckte Halbwaise Nando, ein Junge aus dem römischen Armenviertel, ist aus der Besserungsanstalt geflohen. An der Seite des Wandermusikers Luigi, der viel Verständnis für ihn aufbringt, zieht Nando nun durch die Lande. Als eines Tages zwei wertvolle Silberleuchter gestohlen werden, fällt der Verdacht auf ihn. Nando beteuert, er sei kein Dieb - doch niemand schenkt ihm Glauben.
Der bewegend inszenierte neorealistische Jugendfilm zeigt Georges Poujouly („Fahrstuhl zum Schafott") in seiner ersten großen Rolle.
*
Nach dem Tod seines Vaters treibt der Halbwaise Nando (Georges Poujouly) sich vorwiegend in Spielhallen herum. Um zu verhindern, dass er auf die schiefe Bahn gerät, schickt seine besorgte Mutter (Marisa Merlini) den 14-Jährigen in eine Besserungsanstalt. Das Leben hinter den hohen Gefängnismauern ist jedoch hart und trostlos. Nach einiger Zeit gelingt Nando die Flucht, worauf die Polizei hinter ihm her ist. Nach Hause traut Nando sich nicht, weil er befürchten muss, dass seine Mutter ihn sofort wieder zurück in die verhasste Anstalt schickt. Müde und hungrig versteckt er sich bei gleichaltrigen Jungs, die in einer römischen Autowerkstatt arbeiten. Nando hilft ihnen beim Autowaschen und erhält zum Lohn immerhin etwas zu essen. Einmal aus der Bahn geworfen, fällt es dem Unglücklichen schwer, sich im Alltag zu behaupten. In dem alten Wandermusiker Luigi (Eduardo De Filippo) findet er schließlich einen väterlichen Freund. Als dessen Assistent, der das Geld einsammelt, zieht er durch die Lande. Luigi weiß eigentlich gar nichts nicht über den wildfremden Jungen, aber er vertraut ihm und nimmt ihn bei sich auf.
Doch dann verschwinden bei Luigis Vermieterin Signora Gertrud (Anita Durante) zwei kostbare, alte Silberleuchter. Als sich herausstellt, dass Nando aus der Besserungsanstalt geflohen ist und polizeilich gesucht wird, fällt der Verdacht sofort auf ihn. Nur Luigi hält zu seinem Freund, denn er kann nicht glauben, dass dieser ein Dieb ist.

Der im neorealistischen Stil inszenierte Jugendfilm überzeugt durch seine liebevoll gezeichneten Charaktere. Dank ebenso sorgsamer wie unaufdringlicher Beobachtungen des alltäglichen Überlebenskampfes entsteht die lebendige Milieuzeichnung eines römischen Armenviertels der Nachkriegszeit. Georges Poujouly („Fahrstuhl zum Schafott") ist in seiner ersten großen Rolle zu sehen.


Personen:
Luigi - Eduardo De Filippo
Nando - Georges Poujouly
Nandos Mutter - Marisa Merlini
Signor Armedeo - Nando Bruno
Buchhalter Gargiulo - Peppino De Filippo
Signora Gertrude - Anita Durante
und andere

Musik: Angelo Francesco Lavagnino
Kamera: Augusto Tiezzi
Buch: Gaspare Cataldo und Antonio Petrucci
Regie: Antonio Petrucci

Laufzeit: 75 Min.

ANICA: Italien - Spanien, 1955.
DCI: Italien, 1955.


D

Starttermine:
27.12.1955 Italien Kinopremiere Cortile
03.04.1959 Deutschland Kinopremiere Ich bin kein Dieb (DDR)
24.06.1960 Spanien Kinopremiere No soy culpable (Madrid)
17.03.1968 Deutschland TV-Premiere Zwei silberne Leuchter (BRD - ZDF)
14.04.1968 Deutschland TV-Premiere Ich bin kein Dieb (DDR - DFF 1)
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Eduardo De Filippo IF: sor Luigi
DF: Luigi
2 Georges Poujouly
(als Georges Poujoulj (D))
Nando  
3 Marisa Merlini IF: il madre di Nando
Nandos Mutter
4 Nando Bruno IF: sor Amedeo
DF: Signor Armedeo
5 Massimo Carocci Giulio
6 Anita Durante IF: sora Gertrude
DF: Signora Gertrude
7 Salvino Di Cristina   
8 Luigi De Filippo il rag. Gargiulo
9 Ignazio Leone
10 Ada Mari   
11 Guido Martufi  
12 Giovanni Petrucci
13 Alfredo Rossini   
14 Peppino De Filippo
(con)
IF: rag. Gargiulo
DF: Buchhalter Gargiulo
nach oben
Stab
Musik
Angelo Francesco Lavagnino
Drehbuch
Gaspare Cataldo, Antonio Petrucci
Kamera
Augusto Tiezzi, Marcello Gatti (Operatore alla macchina), Romolo Bianchini (Assistente operatore)
Schnitt
Alberto Verdejo
Idee
Antonio Petrucci, Gino Visentini
Bauten
Alfredo Montori (Scenografo), Camillo Del Signore (Arredatore)
Produktionsfirmen
Romana Film
1. Regieassistenz
Alfredo Angeli
Produzent
Fortunato Misiano (Prodotto da), Gian Paolo Bigazzi (als Giampaolo Bigazzi; (Direttore di produzione)), Pasquale Misiano (Ispettore di produzione)
Regie
Antonio Petrucci
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 1030. mal aufgerufen.