HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Il gioco delle spie
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Datenbank-Suche
Facebook
 
Il gioco delle spie
Il gioco delle spie; Le jeu des espions
Agentenfilm / Komödie - Italien - Frankreich 1966
Internationale Titel einblenden
Inhalt

ARD-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung in der Nacht von Freitag (11.06.) auf Samstag (12.06.2010):

Agenten Poker

© ARD / Länge: 89,07 Minuten / Breitbild
(Il gioco delle spie)
Spielfilm Italien/Frankreich 1966

NOTIZ:
Drei russische Top-Spione erhalten den Auftrag, Geheimpapiere über eine amerikanische Waffenlieferung an einen Erdöl exportierenden Nahoststaat zu erbeuten. Da die Mission trotz perfekter Planung scheitert, muss ein Verräter im Spiel sein. General Fiodorenko setzt seine Leute unter Druck: Gelingt es ihnen nicht, binnen 24 Stunden den Doppelagenten in ihren Reihen zu enttarnen, werden alle Agenten gemeinsam vor das Kriegsgericht gestellt.
Der spannende Agentenfilm verblüfft durch seine überraschenden Wendungen. Mit Rory Calhoun, Roger Hanin und Evi Marandi.
*
Ein hochrangiger US-Diplomat sichert dem Vertreter eines Nahoststaates geheime Waffenlieferungen zu. Als Gegenleistung erhalten die USA exklusiven Zugang zu den begehrten Ölquellen. Doch die UdSSR erfährt von diesem verschwiegenen Abkommen und setzt alles daran, diesen Deal weiter auszukundschaften. Auf einer geheimen Operationsbasis im Schwarzen Meer beauftragt der russische General Fiodorenko (Jean Gaven) seinen Top-Spion Sadov (Rory Calhoun) mit dieser Mission. Sadov ist ein perfekt ausgebildeter Agent, der bislang noch nie versagte. Doch diesmal gerät er überraschend in einen Hinterhalt, die wichtigen Dokumente werden ihm dabei entwendet. Seine Ausbilderin (Lea Padovani) ist von ihrem Musterschüler enttäuscht. Um den Erfolg der neuen Operation sicherzustellen, erhält Sadov mit Alex (Roger Hanin) und Sonia (Evi Marandi) die Unterstützung weiterer bewährter Agenten. Mit vereinten Kräften erbeutet das Trio in Bagdad einen Aktenkoffer mit Papieren über die geheime US-Waffenlieferung. Alles läuft wie geplant - doch als Fiodorenko den Koffer öffnet, detoniert eine Sprengladung. Nur mit knapper Not entgeht der General dem Anschlag. Das Scheitern der zweiten Mission lässt nur einen einzigen Schluss zu: In die Reihen der russischen Spione hat sich ein Doppelagent eingeschlichen. Doch wer ist der Verräter?

Durch die minuziöse, zum Teil satirisch überspitzte Darstellung der Agentenarbeit entwickelt dieser aktionsreiche italienisch-französische Spionagefilm einen ganz eigenen Charme. Auch die eindrucksvoll fotografierten Schauplätze in arabischen Städten haben ihren Reiz.


Personen:
Alex - Roger Hanin
Sadov - Rory Calhoun
Sonia - Evi Marandi
Dimitri - Ralph Baldwin
General Fiodorenko - Jean Gaven
Ausbilderin - Lea Padovani
und andere

Musik: Roberto Pregadio und Walter Rizzati
Kamera: Giovanna Raffaldi
Buch: Augusto Caminito und Mauro Severino
Regie: Paolo Bianchini


D

Starttermine:
12.08.1966 Italien Kinopremiere
06.07.1967 Belgien Kinopremiere
01.02.1997 Deutschland Fernsehpremiere (MDR)
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Roger Hanin
2 Rory Calhoun
3 Evi Marandi
(als Evy Marandi (D))
4 Raffaele Baldassarre
(als Raph Baldwin (D)
AQ: Ralph Baldwin)
5 Jean Gaven   
6 Conrad Andersen   
7 Mario Cecchi  
8 Fabrizio Cortese   
9 Nino Fuscagni
(als Serafino Fuscagni)
10 John Karlsen
11 Tino Carraro
(con (mit))
12 Lea Padovani
(e (und))
nach oben
Stab
Musik
Walter Rizzati, Roberto Pregadio
Drehbuch
Maurizio Lucci, Roberto Veller, Paolo Bianchini, Augusto Caminito, Mauro Severino
Kamera
Giovanni Raffaldi
Schnitt
Enzo Micarelli
Idee
Maurizio Lucci, Roberto Veller, Paolo Bianchini, Augusto Caminito, Mauro Severino
1. Regieassistenz
Mario Pippa
Regie
Paolo Bianchini
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 781. mal aufgerufen.