HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Der Gehetzte der Sierra Madre
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Medien
Coverbilder
Soundtrack
Synchronfassungen
Aktuell angezeigte Fassung
Der Gehetzte der Sierra Madre (1967)
ARRI München
Dialogbuch: Erich Ebert
Dialogregie: Erich Ebert
Alle Synchronfassungen
Der Gehetzte der Sierra Madre (1967)
Der Gehetzte der Sierra Madre (2004)
Vor - und Abspannbilder
Italienischer Vor- und Abspann
Screenshot
Datenbank-Suche
Facebook
 
Der Gehetzte der Sierra Madre
La resa dei conti; El halcón y la presa
Western - Italien - Spanien 1966 - 106 Min.
Internationale Titel einblenden
Inhalt

MDR-Text (anlässlich der Ausstrahlung am 02.01.2010):

Der Gehetzte der Sierra Madre

Spielfilm Italien/Spanien 1966
Bildformat 16:9

Datum / Sendezeit / Länge Sa., 02.01. / 03:55 Uhr / 105:25 min

Dem gefürchteten Kopfgeldjäger Jonathan Corbett ist es zu verdanken, dass die Sierra Madre, die blutige Grenze zwischen Texas und Mexiko, kein Tummelplatz für Banditen ist. Der reiche Geschäftsmann Brokston will Corbetts guten Ruf ausnutzen, um ihn in Washington als Senator zu etablieren, der seine Pläne eines Eisenbahnbaus durch Texas nach Mexiko unterstützt. Auf der Hochzeit von Brokstons Tochter mit Chet Miller erreicht die Männer die Nachricht, dass ein zwölfjähriges Mädchen vergewaltigt und ermordet wurde. Man kennt auch schon den Mörder, Cuchillo, auch Messer-Sanchez genannt. Corbett, extra noch zum Hilfssheriff ernannt und mit den entsprechenden Rechten ausgestattet, soll den Mexikaner finden. Es beginnt eine lange aufreibende Verfolgungsjagd durch die Sierra Madre. Corbett stellt Cuchillo das erste Mal bei einem Mormonentrupp, doch der Mexikaner kann fliehen. Das zweite Mal findet er ihn auf der Farm einer sadistischen Rancherin. Diesmal retten sich Jäger und Gejagter gegenseitig das Leben. Schließlich kommen sie in Mexiko gemeinsam hinter Schloss und Riegel. Jetzt kann Cuchillo seine Unschuld erklären, er weiß, wer das Verbrechen wirklich begangen hat. Wieder kann Cuchillo entkommen. Nun taucht Brokston persönlich nebst Schwiegersohn Chet Miller - der, wie sich herausstellen wird, der eigentliche Mädchenmörder ist - mit einem gedungenen Aufgebot in Mexiko auf. Corbett und Chet stellen inmitten der Wüste Cuchillo. Doch Corbett, der spätestens jetzt weiß, dass Cuchillo unschuldig ist, entscheidet mit seinem schnellen Colt und einem von Cuchillo zugeworfenen Gewehr die Situation.

"Der Gehetzte der Sierra Madre" ist Sergio Sollimas erster Italowestern. Neben Sergio Leone und Sergio Corbucci gehört er zu den besten Regisseuren des Genres. "Eine spannende Geschichte mit sehr guten Darstellern und hervorragenden Landschaftsaufnahmen von Carlo Carlini sowie einem unglaublich guten Score von Ennio Morricone machen dies zu einem Klassiker des italienischen Western" ("Für ein paar Leichen mehr"). Der Film-Dienst urteilt: "Höhepunkt dieses atmosphärisch-dichten Farbwesterns ist das Duell zwischen dem wirklichen und dem vermeintlichen Mörder - eine grandios komponierte Szenenfolge, die allerbeste Regieschule verrät. Sein Können beweist der Regisseur auch in der Führung der Darsteller: Lee Van Cleef verkörpert eindringlich den sich wandelnden Kopfgeldjäger, Tomas Milian gibt in der Rolle des Flüchtlings eine nuancenreiche Studie".

Die deutsche Fassung wurde 1967 um rund 25 Minuten gekürzt. Fast drei Jahrzehnte später wurde der Film neu bearbeitet, sodass nun auch die ungekürzte Fassung vorliegt, die das MDR FERNSEHEN heute zeigt. In dieser können die Zuschauer u.a. die Hochzeit von Brokstons Tochter in voller Länge und diverse Unterhaltungen zwischen Jonathan Corbett und dem österreichischen Baron von Schulenburg sowie große Teile der Schlussverfolgung erleben. Allerdings nur in italienischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln, denn die geschnittenen Passagen waren vor über 40 Jahren gar nicht erst synchronisiert worden. Die gekürzte, jahrelang bekannte Fassung sendet das MDR FERNSEHEN am Sonnabend, den 09.01.2010, um 01:30 Uhr anlässlich des 85. Geburtstages von Hauptdarsteller Lee Van Cleef.

Musik: Ennio Morricone und Ludwig van Beethoven
Kamera: Carlo Carlini
Buch: Sergio Donati und Sergio Sollima
Regie: Sergio Sollima

Jonathan Corbett - Lee Van Cleef
Cuchillo Sanchez - Tomas Milian
Mr. Brokston - Walter Barnes
Witwe auf Ranch - Nieves Navarro
Baron von Schulenberg - Gérard Herter
Rosita Sanchez - María Granada
Sheriff Jellicoe - Roberto Camardiel
Chet Miller - Angel del Pozo
Capitán Segura - Fernando Sancho
Blondine im Saloon - Luisa Rivelli
u.a.

Laufzeit deutsche DVD: 105:51 Minuten.

Starttermine:
03.03.1967 Italien Kinopremiere La resa dei conti
27.06.1967 Deutschland Kinopremiere Der Gehetzte der Sierra Madre (BRD)
25.03.1968 Spanien Kinopremiere El halcón y la presa (Madrid)
04.06.1969 Frankreich Kinopremiere Colorado
01.02.1990 Deutschland Fernsehpremiere Der Gehetzte der Sierra Madre
25.12.2004 Deutschland Fernsehpremiere Der Gehetzte der Sierra Madre (erstmals uncut in neuer Synchronfassung)
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller Rollenname

Bild InfoIMDb
1 Lee Van Cleef Jonathan CorbettChristian Marschall
2 Tomas Milian Cuchillo SanchezKlaus Kindler
3 Walter Barnes Mr. BrokstonKlaus W. Krause
4 Nieves Navarro Witwe auf der RanchRosemarie Fendel
5 Gerard Herter Baron von Schulenberg
6 Maria Granada Rosita
7 Roberto Camardiel Sheriff JellicolRobert Klupp
8 Ángel del Pozo Chet MillerWolf Rahtjen 
9 Luisa Rivelli
(con)
Lizzie
10 Tom Felleghy
(als Tom Felleghi)
Mister Miller
11 Calisto Calisti Mr. Lynch
12 Benito Stefanelli Rancharbeiter Jeff
13 Giovanni Pazzafini
(als Nello Pazzafini)
Outlaw Hondo
14 Antonio Casas Bruder Smith
15 José Torres Paco Molinas (als Leiche)
16 Antonio Molino Rojo
(als Molino Rojo)
Rancharbeiter BenitoK.E. Ludwig
17 Spartaco Conversi Gefängniswärter
18 Romano Puppo Rancharbeiter Rocky
19 Fernando Sancho
(e con)
Capitan SeguraWolfgang Hess
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Ennio Morricone (musica di), Bruno Nicolai (diretta da), Audrey Nohra (als Christy; La canzone 'Run man run' è cantata da)
Drehbuch
Sergio Donati (sceneggiatura di), Sergio Sollima (sceneggiatura di), Franco Solinas (da un soggetto di), Fernando Morandi (da un soggetto di)
Kamera
Carlo Carlini (direttore della fotografia), José Galisto Galisteo (operatore alla macchina), Ruggero Radicchi (assistente operatore)
Schnitt
Adriana Novelli (supervisione al montaggio di), Gaby Penalba (montaggio), Marisa Letti (assistente al montaggio), Carla Zamponi (assistente al montaggio)
Bauten
Carlo Simi (scenografia e costumi), Carlo Leva (aiuti scenografo), Nicola Tamburro (aiuti scenografo), Raphael Perri (architetti), Enrique Alarcon (architetti)
Kostüme
Carlo Simi (scenografia e costumi)
Maske
Rino Carboni (truccatore)
Frisuren
Vittoria Silvi (parrucchiera)
Continuity
Lucia Martin (segr. edizione)
Ton
Pietro Spadoni (fonico), Renato Cadueri (mixage di)
Spezialeffekte
Eros Bacciucchi (effetti speciali)
Produktionsfirmen
P.E.A. Produzioni Europee Associate (Roma), Produzione Cinematografica Tulio Demicheli (s.l.; Madrid)
1. Regieassistenz
Nino Zanchin (aiuto regista)
Produzent
Alberto Grimaldi (un film prodotto da), Valentin Panero (direttori di produzione), Fernando Cinquini (direttori di produzione), Fernando Rossi (ispett. produzione), Federico Tofi (c.s.c.; (ispett. produzione)), Tonino Palombi (segr. produzione)
Regie
Sergio Sollima (regia di)
nach oben
Dieser Film ist auf folgenden Medien enthalten
Typ Titel Label Land Datum
DVD Sergio Sollima Italo-Western Box Koch Media Deutschland 31.03.2005
nach oben
Soundtracks
Typ Titel Label Land Datum
LP12 La resa dei conti Contempo Italien 16.12.2014
CD La resa dei conti GDM Italien 2001
nach oben
Plakat
Deutschland
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 2632. mal aufgerufen.