HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Sotto il cielo di Roma, Prima Puntata
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Weiterführende Links
fictionitalianews.com
Wikipedia (Italienisch)
Datenbank-Suche
Facebook
 
Sotto il cielo di Roma, Prima Puntata
Sotto il cielo di Roma, Prima Puntata; Pius XII., 1. Teil
Fernsehzweiteiler / Religion / Biografie - Italien - Deutschland 2010
Internationale Titel einblenden
Inhalt

ARD-Text (Premiere: 01.11.2010):

Pius XII. (1)

© BR
Länge: 88,32 Minuten / High Definition / Stereo
Zweiteiliger Fernsehfilm Deutschland/Italien 2010


NOTIZ:
Rom, 1943. Papst Pius XII., der sich bezüglich des Kriegsgeschehens für unparteilich erklärt hat, kämpft darum, die Stadt vor Hunger und Zerstörung zu bewahren.
Im jüdischen Ghetto der Ewigen Stadt lebt unterdessen die 22-jährige Miriam mit ihrem kleinen Bruder Riccardo und ihrem Vater Armando, der in seiner Buchhandlung eine geheime Druckerei betreibt. Trotz der schweren Zeiten hat Miriam sich ihren Lebensmut bewahrt. Gleich zwei Männer buhlen um ihre Aufmerksamkeit: der Schwarzmarkthändler Davide und Marco, ein Student aus gutem Haus.
Nach der Invasion der Amerikaner auf Sizilien im September wird Mussolini gestürzt und im Süden des Landes von der Nachfolgeregierung ein Waffenstillstand mit den Alliierten ausgehandelt. Als deutsche Truppen Rom besetzen, um den Vormarsch der Amerikaner zu stoppen, droht der jüdischen Bevölkerung die Deportation.
Ernst von Weizsäcker, deutscher Botschafter im Vatikan, warnt die Generäle Stahel und Wolff, Papst Pius XII. nicht zu unterschätzen. Noch als Kardinal hatte er 1937 die Enzyklika „Mit brennender Sorge" verfasst, die ihren Weg in alle deutschen Gemeinden gefunden hatte. Während Pius XII. Stahel zu einer Audienz lädt, um seinen Gegner kennenzulernen, erhält Wolff den direkten Befehl Hitlers, den Papst zu entführen.
Als Marco, der sich Partisanen angeschlossen hat, in ein Feuergefecht mit deutschen Soldaten gerät, rettet ihm Davide das Leben. Die beiden finden Unterschlupf in einem Kloster, das unter der Leitung des deutschen Paters Pfeiffer steht. Doch einer Freundschaft zwischen Marco und Davide steht Miriam im Wege, deren Herz sich schließlich für Davide entscheidet.
Miriam und Davide überbringen jüdischen Bürgern gefälschte Pässe, als die deutschen Besatzer das jüdische Ghetto räumen. Während Davide sich in einem Kanalschacht versteckt, verdankt Miriam es dem beherzten Eingreifen eines italienischen Polizisten, dass die Deutschen sie nicht auch aufgreifen. Verzweifelt sucht Pius XII. nach einem Mittel, um die Razzia zu stoppen und die Deportation zu verhindern. In seinem Auftrag lässt Pater Pfeiffer General Stahel mit Himmler verhandeln. Als der polnische Botschafter ein entschiedeneres Vorgehen des Heiligen Stuhls einfordert, erinnert Montini, der Vertraute von Pius XII., den Diplomaten an die Geschehnisse in den Niederlanden, wo der Protest der örtlichen Bischöfe unmittelbar die Ermordung Zehntausender Juden zur Folge hatte.
Am Bahnhof Tiburtina kommt es unterdessen zur Konfrontation zwischen General Stahel und von Goedel. Der Hauptmann hat einen Befehl von höherer Ebene erhalten: Die über 1000 Juden werden noch in der Nacht deportiert. Unter ihnen ist auch Armando, der zuvor seinem kleinen Sohn Riccardo die Flucht ermöglicht hatte. Verzweifelt sieht Miriam dem Zug hinterher.
Mit der Deportation der römischen Juden hat General Wolff indes seine Aufgabe noch nicht erfüllt. Nun gilt es, Pius XII. zu entführen.

Eine Co-Produktion von Lux Vide, RAI Fiction, Bayerischer Rundfunk, Tellux Film GmbH München, EOS Entertainment und RAI Trade.


Personen:
Pius XII. - James Cromwell
Miriam - Alessandra Mastronardi
Davide - Marco Foschi
Marco - Ettore Bassi
Pater Pfeiffer - Miquel Herz-Kestranek
Hauptmann von Goedel - Ken Duken
General Rainer Stahel - Holger Daemgen
General Karl Wolff - Mathias Herrmann
Botschafter Ernst von Weizsäcker - Heinz Trixner
Monsignor Montini - Cesare Bocci
Schwester Pascalina - Christine Neubauer
Armando - Andrea Tidona
Dante Cimino - Vincent Riotta
Nadia - Marguerite Sikabonyi
Jacopo Martini - Roberto Nobile
Ester Levi - Elena Arvigo
Mutter Oberin - Carla Cassola
Prof. Boni - Pietro Ragusa
und andere

Musik: Andrea Guerra
Kamera: Fabrizio Lucci
Buch: Elisabeth von Molo
Regie: Christian Duguay

Starttermine:
31.10.2010 Italien Fernsehpremiere (Raiuno)
01.11.2010 Deutschland Fernsehpremiere (ARD)
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 James Cromwell Pius XII.
2 Alessandra Mastronardi Miriam
3 Marco Foschi Davide
4 Ettore Bassi Marco
5 Miguel Herz-Kestranek Pater Pfeiffer  
6 Ken Duken Hauptmann von Goedel  
7 Holger Daemgen General Rainer Stahel  
8 Mathias Herrmann General Karl Wolff  
9 Heinz Trixner Botschafter Ernst von Weizsäcker  
10 Cesare Bocci Monsignor Montini  
nach oben
Stab
Musik
Andrea Guerra
Drehbuch
Elisabeth von Molo
Kamera
Fabrizio Lucci
Regie
Christian Duguay
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 784. mal aufgerufen.