HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Zwei linke Brüder auf dem Weg zur Hölle
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Weiterführende Links
cinemedioevo.net
Screenshot
Datenbank-Suche
Facebook
 
Zwei linke Brüder auf dem Weg zur Hölle
Storia di arcieri, pugni e occhi neri; Robin Hood... frecce fagioli e karaté; Y le llamaban Robin Hood
Robin Hood / Abenteuer / Eastern / Komödie - Italien - Spanien 1975
Internationale Titel einblenden
Inhalt

Pront Video-Hüllentext (Zwei linke Brüder auf dem Weg zur Hülle):
Robin Hood, Rächer der Enterbten, ist auferstanden. Hier wird seine moderne Geschichte mit Karate, Judo und tausend Gags erzählt. Immer wieder gelingt Robin die Flucht. Es wird geprügelt, gerauft, bis die Fetzen fliegen. Bruder Tuck, ein verfressener Mönch, und Moi Kato, der Karatemeister, stehen Robin Hood bei. Der schlagende Mönch und der König des Karate strapazieren Ihre Lachmuskeln.


MTR-Videohüllentext (Die ungleichen Zwei):
Zwei starke Mönche lassen ihre Fäuste fliegen, daß es nur so kracht.
Sie spielen der herrschenden Klasse einen Streich nach dem anderen und linke Tricks sind ihnen auch nicht fremd. Unter den Kapuzen verstecken sich zwei kampfstarke Raufbolde mit stahlharten Fäusten - zwei Kerle aus einem Guß, die nichts anbrennen lassen. Sie sind wirklich gottesfürchtige Mönche, doch wenn sie geärgert werden - oh weh. Da fliegen die Fetzen, es wird geprügelt und gerauft, aber auch der Humor kommt dabei nicht zu kurz: Situationskomik und flotte Sprüche, Gags und heiße Szenen, lassen die Lachmuskeln nicht zur Ruhe kommen. Im wahrsten Sinne "2 linke Brüder auf dem Weg zur Hölle".
Keine Schlägerei findet ohne die handfesten Gottesmänner statt, denn einige Sachen können sie nun mal nicht leiden: Ungerechtigkeit, Habsucht, Steuereintreiber, Kidnapping ...


Royal Video (Zwei linke Brüder auf dem Weg zur Hölle):
Kein Videohüllentext!!!


Eine Mischung aus Robin Hood-Film und Eastern mit unfaßbar dummen Dialogen, die nur sehr selten lustig sind. Besonders unpassend sind die homoerotischen Gedanken von Eduardo Fajardo als Herzog von Nottingham!!!

Unterschiedliche Quellen, aber dieser Film ist ein Mysterium, da er in den gängigen Lexika bestenfalls erwähnt wird, ohne allzusehr auf den Stab und die Darsteller einzugehen!

Die Rollenbezeichnungen beziehen sich auf die deutsche Fassung!


Rafael Albaicíns Rolle in der dt. Fassung ist so rätselhaft, wie die Informationen in den gängigen Lexika zu diesem Film. Entweder wurden seine Szenen herausgeschnitten - es ist sehr wahrscheinlich, dass die deutsche Fassung stark gekürzt ist (!) - oder die Angabe, dass er genannt ist und vielleicht auch noch so weit vorne gereiht (als 3. (!)) - ist nicht ganz korrekt. Ich muß meine Quellen bezüglich dieser Angabe nochmal überprüfen, aber ein Originalvorspann wird sich wohl leider nicht finden lassen!

Starttermine:
02.04.1976 Italien Kinopremiere Storia di arcieri, pugni e occhi neri
19.05.1978 Deutschland Kinopremiere Zwei linke Brüder auf dem Weg zur Hölle (BRD)
Zusätzliche Titelbilder:
BRD (Videotitel (Alternativ))

nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Alan Steel Robin Hood
2 Victoria Abril Lady Anne Beardsley  
3 Rafael Albaicín
(Siehe im Inhaltsangabenfeld!)
4 Fernando Baeza   
5 Carlos Bravo
(als Charly Bravo)
6 Francesca Romana Coluzzi Frau in der Kutsche, die sie zum Schluß überfallen, und die sie allesamt verprügelt!
7 Fabián Conde Mann im Kloster, der bei der Befreiung von Lady Anne Beardsley hilft 
8 Tony Conti   
9 Eduardo Fajardo Herzog von Nottingham
10 Pino Ferrara Persey
11 Chris Huerta Bruder Tuck
12 Iwao Yoshioka Makako  
13 Sergio Smacchi William, Bill genannt 
14 Tito Garcia einer von Robins Leuten
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Guido De Angelis, Maurizio De Angelis
Drehbuch
Alan Steel (als Sergio Ciani), Tonino Ricci
Kamera
Leopoldo Villaseñor
Schnitt
Antonietta Zitta
Idee
Jaime Comas, Víctor Andrés Catena (as Víctor A. Caena), Alan Steel (als Sergio Ciani)
Produktionsfirmen
Scale Film, Arco Film (Arco Films; (Madrid))
Regie
Tonino Ricci
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 2163. mal aufgerufen.