HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Das Mädchen und der Kommissar
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Synchronfassungen
Aktuell angezeigte Fassung
Deutsche Fassung
Keine Informationen vorhanden
Alle Synchronfassungen
Deutsche Fassung
Datenbank-Suche
Das Mädchen und der Kommissar
Il commissario Pelissier; Max et les ferrailleurs
Drama / Kriminalfilm - Frankreich - Italien 1971 - 110 Min.
Internationale Titel einblenden
Inhalt

SR -Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung am Donnerstag, 09.09.2010):

Das Mädchen und der Kommissar

Spielfilm Frankreich 1970
(Max et les Ferrailleurs)
SR Fernsehen / 105 Minuten


Romy Schneider und Michel Piccoli spielen die Hauptrollen in diesem Kriminalfilm, den Regisseur Claude Sautet zu einer sorgfältigen psychologischen Studie über die Möglichkeiten der Manipulation nutzte.

Der Pariser Polizeibeamte Max betreibt seinen Beruf mit besonderem Ehrgeiz. Früher einmal war er Untersuchungsrichter, doch er wechselte zur Polizei über, als er einen Verbrecher aus Mangel an Beweisen freilassen musste. Damals beschloss er, künftig alles daranzusetzen, Kriminelle auf frischer Tat zu ertappen. Sein Vorgesetzter billigt zwar nicht, wie Max sich dabei verhält, lässt ihm aber bei seinen ungewöhnlichen Methoden freie Hand. Eines Tages trifft Max seinen alten Kriegskameraden Abel wieder, der inzwischen auf die schiefe Bahn geraten ist und einer Bande von Schrottdieben angehört. Max verschweigt ihm, dass er bei der Polizei arbeitet, und beschließt, der Bande eine Falle zu stellen. Zu diesem Zweck macht er sich an Abels Geliebte, die Prostituierte Lily heran. Er stellt sich ihr als Bankier vor und erzählt ihr Einzelheiten über eine seiner angeblichen Filialen. So gibt er selber die Anregung zu einem Überfall auf diese Filiale; denn Lily, von Max schlecht behandelt, geht enttäuscht zu Abel zurück und vermittelt ihm unbewusst, was Max erreichen wollte. Prompt überfällt die Bande die Bank und wird von Max auf frischer Tat ertappt. Doch als Inspektor Rosinsky auch Lily verhaften will, kommt es zwischen Max und ihm zu einer unerwarteten, dramatischen Auseinandersetzung ...

Direkt im Anschluss an das Biopic "Romy" zeigt das SWR Fernsehen die beliebte Schauspielerin in einer ihrer besten Rollen unter der Regie von Claude Sautet. Romy Schneider und Michel Piccoli wirkten in zahlreichen Filmen gemeinsam mit - dieser wurde zu einem ihrer populärsten Filme.


Darsteller

Lily: Romy Schneider
Max: Michel Piccoli
Abel: Bernard Fresson
Inspektor Rosinsky: François Perier
Kommissar: Georges Wilson
Petit Lu: Boby Lapointe
Robert Saidani: Michel Creton
Dromadaire: Henri-Jacques Huet
Jean: Jacques Canselier
Guy: Alain Grellier
Tony: Maurice Auzel


Stab

Regie: Claude Sautet
Drehbuch: Claude Sautet, Claude Néron, Jean-Loup Dabadie
Kamera: Charles-Henry Montel, René Mathelin
Musik: Philppe Sarde

Mitwirkende

Autor: Claude Néron
Produktion: DEG

französischer Vor- und Abspann

nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Michel Piccoli MaxHelmo Kindermann
2 Romy Schneider LilyRomy Schneider
3 François Périer
(avec)
Inspektor RosinskyRolf Schult
4 Georges Wilson KommissarArnold Marquis
5 Boby Lapointe Petit Lu 
6 Philippe Léotard LosfeldThomas Danneberg 
7 Michel Creton Robert SaidaniJoachim Ansorge  
8 Betty Beckers Maria  
9 Henri-Jacques Huet DromadaireJoachim Kemmer 
10 Dominique Zardi BaraduchFriedrich W. Bauschulte
11 Dany Jacquet Ida  
12 Danielle Durou Nicole  
13 Jacques Canselier Jean  
14 Maurice Auzel TonyChristian Brückner  
15 Léa Gray Madama Saidani  
16 Bernard Musson Inspektor  
17 Albert Augier Lilys Kunde  
18 Robert Favart Loiselle 
19 Alain Belart   
20 Alain Grellier Guy Laronget  
21 Bernard Fresson
(Et)
Abel MarescoMichael Chevalier
nach oben
Stab
Musik
Philippe Sarde (Musique composée par), Jean-Michel Defaye (Orchestration de)
Drehbuch
Claude Sautet (Scénario et dialogues de), Claude Néron (Scénario et dialogues de), Jean-Loup Dabadie (Scénario et dialogues de)
Kamera
Charles-Henry Montel (cameraman), René Mathelin (Image de), François Lauliac (assisté de), Jean-Paul Cornu (assisté de)
Schnitt
Jacqueline Thiédot (Montage), Myriam Favreau (assistée de)
Idee
Claude Néron (d'après le roman de)
Kostüme
Jacques Cottin (costumes)
Maske
Jean-Pierre Eychenne (maquillage), Renée Coulant (maquillage)
Ton
Alex Pront (et (mixages)), Jean Neny (mixages), Pierre Davoust (assisté de), René Longuet (ingénieur du son), Noelle Balenci (montage son)
Continuity
Geneviève Cortier (script-girl)
1. Regieassistenz
Jean-Claude Sussfeld (assistant réalisateur)
Standfotograf
Claude Mathieu (photographe)
Kostüme
Tanine Autre (costumes)
Bauten
Pierre Guffroy (Décors)
Produzent
Raymond Danon ([- présentent]), Roland Girard (- présentent), Jean Bolvary (- présentent), Ralph Baum (Directeur de la production), Paul Dufour (régie générale), Philippe Kenny (assisté de), Mauricette Laglasse (administrateur), Odette Darrigol (secrétaire de production), Pierre Lefait (régisseur d'extérieur)
Regie
Claude Sautet (Un film de)
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 1482. mal aufgerufen.