HomeCercaElenchi FilmInterpretiPersonaliAudiovisiviSerieForum

La cieca di Sorrento (1952)
Navigation
Contenuto
Cast
Staff
Screenshot
La cieca di Sorrento (1952)
La cieca di Sorrento (1952)
Drama / Liebesfilm - Italia 1952 - 93 Min.
Apri in dissolvenza titolo originale
Contenuto

MDR-Text:

Die Blinde von Sorrent

Spielfilm Italien 1952
Datum / Sendezeit / Länge
Sa., 07.01. / 01:55 Uhr / 81:23 min


Mitte des 19. Jahrhunderts tobt in Italien der Bürgerkrieg. Der einflussreiche Marchese di Rionero (Carlo Fazzetti) braucht Geld, um die Revolution zu unterstützen, und will einen Teil seiner Besitztümer an den verschlagenen Notar Ernesto Basileo (Enzo Biliotti) überschreiben. Dessen Neffe Carlo Basileo (Paul Muller) hat es auf den Schmuck der Marchesa di Rionero (Marilyn Buferd) abgesehen. Als er nachts in die Villa eindringt, um die Juwelen zu rauben, wird er von ihr und ihrer kleinen Tochter Beatrice di Rionero (Nuccia Aronne) entdeckt. Beim darauffolgenden Kampf stirbt die Marchesa, Beatrice erleidet einen Nervenschock und erblindet. Als Täter wird nicht Carlo, sondern der Hausgast Dottore Andrea Pisani (Corrado Annicelli) verurteilt, ebenfalls ein überzeugter Anhänger der Revolution. Kurz vor der Hinrichtung beschwört Pisani seinen jungen Sohn Oliviero (Maurizio Di Nardo), seinen Namen zu ändern und eines Tages die Ehre seines Vaters reinzuwaschen.

Zwölf Jahre später kehrt Oliviero als studierter Augenarzt unter dem Namen Dupré (Paul Campbell) nach Sorrent zurück und eröffnet eine Praxis. Schnell erwirbt er sich durch seine modernen und uneigennützigen Heilmethoden das Ansehen der Bevölkerung. Doch der Gedanke, die Unschuld des Vaters zu beweisen, treibt ihn noch immer an. Mittlerweile ist es Carlo Basileo gelungen, die Gunst der zur hübschen jungen Frau herangereiften Marchesina Beatrice (Antonella Lualdi) zu erlangen; die gemeinsame Hochzeit steht kurz bevor. Da ihr demnächst ein stattliches Erbe winkt, wähnt sich Carlo bereits als wohlhabender Mann. Umso misstrauischer begegnet er dem neu eingetroffenen Augenarzt und dessen Bemühungen, Beatrice ihre Sehkraft zurückzugeben. Diese stimmt nach anfänglichem Zögern der Operation zu, nicht zuletzt, weil sie sich zu dem einfühlsamen Doktor hingezogen fühlt. Für Carlo steht nun alles auf dem Spiel. Denn wer weiß: Wenn Beatrice wieder sehen kann, wird sie ihn als den wahren Mörder ihrer Mutter identifizieren.

Melodram nach Maß: Der italienische Regisseur Giacomo Gentilomo inszeniert große Gefühle im Stile eines historischen Krimis. Im Gegensatz zum Neorealismus seiner Zeit setzt "Die Blinde von Sorrent" die Elemente des Genrefilms stilvoll um, vergisst dabei aber nicht, diese mit politischem Hintergrund zu untermalen. Der klassische Stoff, bereits 1934 mit der italienischen Filmdiva Anna Magnani in ihrem Kinodebüt erstverfilmt, zeichnet ein kritisches, mit dramatischer Spannung wirkungsvoll veredeltes Gesellschaftsbild, dessen moralisches Motiv der "klaren Erkenntnis" mit einfachen, aber direkten Mitteln ein nach wie vor aktuelles Zeichen setzt.


Musik: Carlo Rustichelli
Kamera: Romolo Garroni
Buch: Liana Ferri und Ivo Perilli, nach dem gleichnamigen Roman von Francesco Mastriani
Regie: Giacomo Gentilomo

Beatrice di Rionero - Antonella Lualdi
Oliviero Pisani - Paul Campbell
Carlo Basileo - Paul Muller
Elena Viscardi - Vera Carmi
Notar Ernesto Basileo - Enzo Biliotti
Marchesa di Rionero - Marilyn Buferd
Marchese Giuliano di Rionero - Carlo Fazzetti
Andrea Pisani - Corrado Annicelli
Dimitrio Esposito, Schreiber - Carlo d'Elia
Diener Antonio - Raffaele Caporilli
Don Pietro Lisantrini - Giuliano Montaldo
Oliviero Pisani, jung - Maurizio Di Nardo
Die kleine Beatrice - Nuccia Aronne
u.a.


Pseudonym einmal anders: der Amerikaner Charles Fwacett legte sich für diesen Film den italienischen Namen Carlo Fazzetti zu!


D

Data d´inizio:
25.02.1953 Italia Prima proiezione La cieca di Sorrento
10.05.1988 Germania Prima visione TV Die Blinde von Sorrent (DDR - DFF 2)

Apri in dissolvenza titolo originale
torna su
Cast
No. Interprete RuoliDoppiaggio Immagine InfoIMDb
1 Antonella Lualdi Beatrice di Rionero
2 Paul Campbell Oliviero Pisani, alias Dr. Oliviero Dupré  
3 Paul Muller Carlo Basileo
4 Enzo Biliotti Notar Ernesto Basileo
5 Vera Carmi Elena Viscardi
6 Marilyn Buferd Marchesina di Rionero
7 Corrado Annicelli Dr. Andrea Pisani
8 Charles Fawcett
(als Carlo Fazzetti)
Marchese di Rionero
9 Nuccia Aronne Beatrice di Rionero als Kind  
10 Michele Riccardini Verschwörer
11 Giovanni Onorato weiterer Verschwörer
12 Giuliano Montaldo Priester
13 Sergio Bergonzelli
(als Siro Carme)
14 Carlo D'Elia Antonio  
15 Maurizio Di Nardo Oliviero Pisani als Kind
16 Giovanni Vari Pietro
17 Franco Marturano Wilderer  
18 Rina Dei   
Elenca gli interpreti sconosciuti di questo film
torna su
Staff
Musica
Carlo Rustichelli
Sceneggiatura
Liana Ferri, Ivo Perilli
Direttore della fotografia
Romolo Garroni (Direttore della fotografia), Luigi Kuveiller (Operatore alla macchina), Marcello Mastrogirolamo (Assistente operatore)
Montaggio
Elsa Dubbini
Scenografia
Mario Garbuglia
Costumi
Maria De Matteis
Assistenz Kostüme
Inna Alexeievna (als Inna Alexeieff)
Scenografia
Dante Fazzi (arredamento)
Segretaria di edizione
Liana Ferri (als Lina V. Ferry)
Fonico
Eraldo Giordani
Truccatore
Angelo Malandrucco (als Angelo Malantrucco)
Soggetto
Federico Mastriani (dal romanzo omonimo di)
Aiuto regista
Fabio De Agostini
Produttore
Giacomo Giannuzzi (als Giacomo Savelli), Giorgio G. Agliani (direttore di produzione), Antonio Negri (segretario di produzione), Tonino Sarno (segretario di produzione)
Regia
Giacomo Gentilomo
torna su
Questo interprete è stato selezionato 1980. volte.