HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Django - Nur der Colt war sein Freund
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Synchronfassungen
Aktuell angezeigte Fassung
Django spara per primo
Keine Informationen vorhanden
Alle Synchronfassungen
Django spara per primo
Weiterführende Links
spaghetti-western.net
Wikipedia (Deutsch)
Synchronsprecherforum
Screenshot
Datenbank-Suche
Django - Nur der Colt war sein Freund
Django spara per primo
Western - Italien 1966 - 95 Min.
Internationale Titel einblenden
Inhalt

ZDF-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung in der Nacht vom 22. auf den 23.05.2010):

Django - Nur der Colt war sein Freund


Sendungsinformationen

Samstag, 22.05.2010 02:35 - 04:00 Uhr Nachtprogramm
Länge: 85 min / FSK: 16
Originaltitel: Django spara per primo
Western, Italien, 1966

Revolverheld Django rächt den Tod seines Vaters und mischt eine Stadt voller Banditen auf - denn wer wird schon gern um sein Erbe betrogen? Alberto De Martinos klassischer Italowestern bietet Tempo, Witz und rauen Charme - und die umwerfende Ida Galli.

Glenn Garvin (Glen Saxson), den alle nur Django nennen, tötet einen Kopfgeldjäger, just als dieser die Leiche von Djangos gesuchtem Vater zu Geld machen will. Da Geld bekanntlich nicht stinkt, bringt er danach kurzerhand beide Tote nach Silver Creek. Dort findet Django heraus, dass sein Vater gemeinsame Sache mit dem ruchlosen Bankier Cluster (Nando Gazzolo) gemacht hat und in Wirklichkeit dieser alle Missetaten begangen hat, für die man den alten Garvin verantwortlich machte. Django ist nicht nur an Rache interessiert, sondern durchaus auch an Barem, und fordert von Cluster den Anteil seines Vaters, sprich: die Hälfte der Erträge.

Der Bösewicht hat natürlich andere Pläne. Er will sein eigenes Geldinstitut ausrauben, und damit ihm dabei niemand in die Quere kommt, setzt er Killer auf Django an. Clusters Geliebte Lucy (Ida Galli, auch bekannt als Evelyn Stewart) ist bereit, ihre Gunst auch einmal einem anderen zu schenken: Sie versteckt Django und möchte, dass er Cluster umbringt und das Geld mit ihr teilt. Doch dieser ist gewarnt. Mit Hilfe einiger Freunde nimmt der Revolverheld den Kampf gegen die Killer und gegen intrigante Frauen auf.


Sendungsinformationen

Regie: Alberto De Martino
Buch: Massimiliano Capriccioli, Tito Carpi
Musik: Bruno Nicolai


Darsteller:
Django - Glen Saxson
Jessica - Erika Blanc
Cluster - Nando Gazzolo
Gordon - Fernando Sancho
Lucy - Ida Galli
- u.a.


Eigene Notizen:
Tolle Rolle für John Bartha, dauernd ist von ihm die Rede, zu sehen ist er hingegen x Mal als Steckbrief und einmal als Grabstein und vermutlich in der Eröffnungsszene des Filme, tot auf dem Pferd.

Die hartnäckige Behauptung im Internet (IMDb und spaghetti-western.net), Valentino Macchi spiele den Sheriff ist schlicht FALSCH (!!!), da Macchi im Film garnicht auftaucht und der Sehriff von Marcello Tusco dargestellt wird.


italienischer Vorspann

Starttermine:
28.10.1966 Italien Kinopremiere Django spara per primo
14.06.1968 Deutschland Kinopremiere (BRD) Django - Nur der Colt war sein Freund
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller Rollenname

Bild InfoIMDb
1 Glenn Saxson
(als Glen Saxson)
Glenn Garvin, alias DjangoRainer Brandt
2 Evelyn Stewart
(con)
Jessica KlusterRenate Küster
3 Fernando Sancho GordonMartin Hirthe
4 Nando Gazzolo Ken KlusterLothar Blumhagen
5 Guido Lollobrigida
(als Lee Burton)
WardHeinz Petruo
6 Erika Blanc LucieUrsula Herwig
7 Marcello Tusco SheriffArnold Marquis
8 Antonio Piretti Lucys Bruder
9 Valentino Macchi
(c.s.c.)
[spielt nicht mit]
10 Alberto Lupo
(e con)
Il dottore, marito di Jessica
D: Der Doktor und rechtmäßige Ehemann von Jessica
Günther Flesch
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Bruno Nicolai (Musiche originali composte e dirette dal Maestro), Dino (La canzone [...] è cantata da)
Drehbuch
Sandro Continenza (Soggetto e Sceneggiatura di), Massimiliano Capriccioli (Soggetto e Sceneggiatura di), Fiorenzo Carpi (Soggetto e Sceneggiatura di), Vincenzo Flamini (Soggetto e Sceneggiatura di), Giovanni Simonelli (Soggetto e Sceneggiatura di), Alberto De Martino (Soggetto e Sceneggiatura di)
Stunt-Koordinator
Giorgio Ubaldi (Maestro d'armi)
Kamera
Riccardo Pallottini (Direttore della fotografia), Remo Grisanti (Operatore alla macchina), Enrico Cortese (Assistenti operatore), Carlo Tafani (Assistenti operatore - c.s.c.)
Schnitt
Otello Colangeli (Montaggio), Maria Napoleone (Assistente al montaggio - als Maria Napoleoni)
Ton
Alessandro Sarandrea (Fonico - als Alessandro Serandrea)
Standfotograf
Arnaldo Vaselli (Foto di scena - als Studio Fotografico Vaselli)
Continuity
Maria Luisa Merci (Segretaria di edizione)
Frisuren
Galileo Mandini (Capo parrucchiere)
Maske
Romolo De Martino (Capo truccatore)
Kostüme
Antonio Randaccio (Aiuto costumista - als Toni Randaccio), Gaia Romanini (Costumista)
Bauten
Franco D'Andria (Arredatore), Pier Vittorio Marchi (Architetto - als Vittorio Marchi)
Idee
Alberto De Martino (Soggetto e Sceneggiatura di), Giovanni Simonelli (Soggetto e Sceneggiatura di), Vincenzo Flamini (Soggetto e Sceneggiatura di), Fiorenzo Carpi (Soggetto e Sceneggiatura di), Massimiliano Capriccioli (Soggetto e Sceneggiatura di), Sandro Continenza (Soggetto e Sceneggiatura di)
1. Regieassistenz
Enzo Girolami (Aiuto regista)
Produktionsfirmen
Fida Cinematografica
Produzent
Edmondo Amati (Prodotto da), Paolo Gargano (Ispettore di produzione), Franco Rossi (Segretario di produzione), Piero Lazzari (Direttore di produzione)
Regie
Alberto De Martino (Regia di)
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 2760. mal aufgerufen.