Holmes und Co

Der Tummelplatz für alle Dinge, die in diesem Forum thematisch eigentlich nix verloren haben. ;-)
Antworten
Benutzeravatar
Chickadee
Beiträge: 800
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 07:53
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Holmes und Co

Beitrag von Chickadee » Mo 5. Jan 2015, 11:14

Ok, folgende Termine für Braunschweig würden uns am besten passen:

Freitag 6.3.2015 20:00
Samstag 7.3.2015 17:00
Samstag 7.3.2015 20:00
Sonntag 8.3.2015 17:00

Samstag 14.3.2015 17:00
Samstag 14.3.2015 20:00
Sonntag 15.3.2015 17:00

Das sind im Prinzip ja zwei Wochenenden. An den anderen Wochenenden ist es eher schwierig. Am 14.02. haben wir bei einen Freund als Umzugshelfer zugesagt, am 21.02. ist das inoffizielle Fantreffen in Hildesheim, am Wochenende 28.02. wird das Stück leider nicht gezeigt. Die beiden Wochenenden danach sind die, an denen wir Zeit hätten. Am 21.03. ist dann schon das letzte Wochenende, an dem das Stück läuft. An dem Tag hat unser Vater Geburtstag, zur Not könnte man das auch nehmen, wenn es bei dir nicht anders klappen sollte.

Benutzeravatar
cesar
Beiträge: 406
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 21:59
Kontaktdaten:

Re: Holmes und Co

Beitrag von cesar » Fr 9. Jan 2015, 23:21

Für mich geht eigentlich nur Sonntag 8.3.2015 17:00, dafür wäre der Tag wirklich spitze - ich bin am Samstag nämlich sowieso in Hamburg und hätte es dann auch nicht so weit nach Braunschweig u. den Montag kann ich mir frei nehmen.
Wäre also cool, wenn wir das bald fixieren könnten? Freu mich! :)

Benutzeravatar
Chickadee
Beiträge: 800
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 07:53
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Holmes und Co

Beitrag von Chickadee » Sa 10. Jan 2015, 16:10

Ok, dann halten wir den 08.03. mal fest. :-) Wir fragen noch mal ein paar andere, ob sie Lust haben und dann werden wir zeitnah Tickets besorgen. :-)

Würdest du dann Samstag Abend nach Braunschweig fahren oder erst Sonntag Vormittag?

Benutzeravatar
cesar
Beiträge: 406
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 21:59
Kontaktdaten:

Re: Holmes und Co

Beitrag von cesar » Sa 10. Jan 2015, 16:33

Das ist noch nicht ganz fix, wann ich anreise. Sag ich euch, sobald ich es weiß!

Benutzeravatar
cesar
Beiträge: 406
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 21:59
Kontaktdaten:

Re: Holmes und Co

Beitrag von cesar » So 18. Jan 2015, 13:09

Ich habe mir nun im Wiener Theater der Jugend "Sherlock Holmes und der Vampir von London" angeschaut:
http://www.tdj.at/spielplan/spielplan-2 ... on-london/
An alle, die es nicht in dieses Stück schaffen: Ihr versäumt nichts!!! Das ganze erinnert etwas an den Matt Frewer TV-Film "Der Vampir von Whitechapel" und das war ja auch der schwächste der ohnehin schon schwachen Frewer-Holmes-Serie.
Kurze Inhaltsangabe des Theaterstücks: In einem Kloster passieren unerklärliche Morde, Sherlock Holmes bekommt allerdings erst Wind davon, als ein ehemaliger Jugendfreund, von dem Holmes lange nichts hörte und der sich als Mönch ins Kloster zurückgezogen hat, unter den Ermordeteten ist. Alle Toten haben am Hals kleine Löcher, weshalb der Verdacht nahe liegt, es gehe ein Vampir um. Holmes und Watson gehen in das Kloster, das gleichzeitig eine Irrenanstalt ist. Als Holmes auf eine verdeckte Scotland Yard-Ermittlerin trifft, ist daher nicht klar, ob die attraktive Dame wirklich für die Polizei in geheimer Mission an den Morden ermittelt, oder einfach eine arme Geisteskranke ist. Schließlich gibt es einen weiteren Todesfall: Ein junger Mönch stirbt scheinbar an Herzversagen - diesmal gibt es keine Vampirspuren an seinem Hals. Holmes vermutet die Lösung der Morde in den Katakomben des Klosters. Dort angelangt, findet Holmes die Leiche seiner alten Jugendliebe und plötzlich taucht auch der junge Mönch wieder auf, der seinen Tod durch ein lähmendes Gift nur vorgetäuscht hat. Er outet sich als Sohn (!) von Holmes, der mit den Morden an den Mönchen seinen Vater beeindrucken wollte. Holmes' Jugendliebe, die als Mumie in den Katakomben sitzt, war die Mutter des irren Nachwuchsmönchs. Der beste Freund aus Holmes' Kindheitstagen (der auch Mönch wurde u. dessen Mord Holmes ins Kloster lockte) war ebenfalls mit der Dame liiert und dass Holmes anno dazumal seinem besten Freund die Frau ausgespannt hat, ist das dunkelste Geheimnis des großen Detektiven....

So weit so krank. Zeitweise ist das Stück zwar ganz unterhaltsam und vor allem das Puppenspiel (außer Holmes u. Watson sind alle anderen Figuren Puppen) ist wie bereits beim "Hund der Baskervilles" in der Vorsaison sehr nett gemacht, aber ebenfalls gleich wie beim Hound zeigt Autor Thomas Birkmeir wieder einmal null Respekt vor Conan Doyle und den Originalgeschichten, der Schluss mit dem Sohn und der Liebesaffäre mit der Frau des besten Freundes....Holmes darf sich dann zum Drüberstreuen sogar noch in die Scotland-Yard-Beamtin verlieben.... Schwachsinn! Ich hoffe, in Braunschweig erwartet uns Besseres ;)

Benutzeravatar
Chickadee
Beiträge: 800
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 07:53
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Holmes und Co

Beitrag von Chickadee » So 18. Jan 2015, 14:30

Da kann man ja fast froh sein, dass das im Dezember noch nicht lief. Das klingt ja noch mieser als die Verunstaltung des Hund der Baskervilles hier in Bremen. Ich verstehe nicht, wieso diese Theaterfritzen ihre Aufführungen mit so miesen Wendungen vor die Wand fahren müssen. Was glauben die denn? Wenn ich mir im Theater Sherlock Holmes anschaue, dann erwarte ich auch eine Sherlock Holmes Geschichte. Wenn die Romeo und Julia aufführen gibt es ja auch nicht plötzlich ein Happy-End. So ein Schwachsinn können die sich echt schenken. Selbst wenn die eine Geschichte inszenieren, die nicht auf Conan Doyle beruht, dann sollte man sich doch immerhin an die Grundsätze halten. Eine Liebesgeschichte und verlorene Söhne haben da wirklich nichts zu suchen. Mich würde mal interessieren, wie viele Besucher das Stück gut fanden und wie viele eher ebenso enttäuscht waren wie du. Da bleibt wirklich nur zu hoffen, dass es in Braunschweig besser wird.

Benutzeravatar
Chickadee
Beiträge: 800
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 07:53
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Holmes und Co

Beitrag von Chickadee » So 18. Jan 2015, 14:43

Bild

Passend dazu haben wir uns jetzt auch mal Conan Doyles Gesamtwerk an Sherlock-Holmes Geschichten gegönnt. In chronischer Reihenfolge mit den Illustrationen der Erstausgaben. :-) Jetzt müssen wir nur noch die Zeit haben, die auch mal zu lesen. :lol:

Benutzeravatar
cesar
Beiträge: 406
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 21:59
Kontaktdaten:

Re: Holmes und Co

Beitrag von cesar » So 18. Jan 2015, 14:48

Neben mir waren auch Besucher, die am Schluss das Stück als ziemlichen Blödsinn bezeichneten. Und auch andere Gespräche von Besuchern, die ich in der Pause u. am Schluss aufgeschnappt hab, waren eher negativ, aber ich denke, dass das nix ändern wird, denn der "Erfolg" ist trotzdem da. "Hund der Baskervilles" war super erfolgreich in der letzten Saison und auch jetzt beim "Vampir von London" hab ich nur noch schwer eine sehr schlechte Karte bekommen u. das Stück war ausverkauft. Der Name Sherlock Holmes zieht einfach wahnsinnig gut, gerade in den letzten Jahren durch die BBC-Serie, und dadurch gehen die Tickets immer gut weg, auch wenn die Stücke dann wenig mit dem Sherlock Holmes von Conan Doyle zu tun haben - dazu kommt, dass ein Großteil des Publikums eh nie eine Originalgeschichte gelesen hat u. medial wird sowieso vermittelt, dass es originalgetreu ist.
"Das Stück beruht auf den klassischen Krimis, wurde aber neu geschrieben", heißt es etwa in einem ORF-Beitag zum Stück.
http://tvthek.orf.at/program/Kultur-heu ... ck/9076373

Benutzeravatar
cesar
Beiträge: 406
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 21:59
Kontaktdaten:

Re: Holmes und Co

Beitrag von cesar » So 18. Jan 2015, 14:52

Schön, ich glaube, die werde ich mir auch mal zulegen, da wirklich nicht teuer! Hab vom Anaconda-Verlag nur die "Gesammelten Werke", aber das ist nicht die Gesamtausgabe und auch ohne Illustrationen... :-/

Einen Sohn von Sherlock Holmes gab es natürlich auch schon mal, in "Sherlock Holmes in New York" mit Roger Moore hat er ja Nachwuchs mit Irene Adler, aber dort wird das zumindest charmanter präsentiert u. man kann noch eher die Idee des Autors nachvollziehen, dass wenn Holmes schwach werden würde, dann bei "the woman"...

Benutzeravatar
cesar
Beiträge: 406
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 21:59
Kontaktdaten:

Re: Holmes und Co

Beitrag von cesar » Do 19. Mär 2015, 20:02

Kurze Frage: Ich bräuchte ja noch dringend für meine Sammlung die Eintrittskarte aus Braunschweig......habt ihr da eine Idee, wie ich an die rankommen könnte? :)

Antworten