Synchronsprecher

Alle Themen rund um das italienische Kino.
Die Themen, der letzten 10 Jahre: Zum Archiv
Antworten
Benutzeravatar
CharlieFirpo
Administrator
Beiträge: 1736
Registriert: Do 2. Mai 2013, 19:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Synchronsprecher

Beitrag von CharlieFirpo » Mo 23. Sep 2019, 15:01

Offenbar gibt es noch kein allgemeines Thema über Synchronsprecher. Daher erstelle ich mal eins. Ich bin nämlich heute in einem Klatschmagazin über einen Artikel gestolpert, der sich mit Sprechern beschäftigt:
Bild

Benutzeravatar
CharlieFirpo
Administrator
Beiträge: 1736
Registriert: Do 2. Mai 2013, 19:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Synchronsprecher

Beitrag von CharlieFirpo » Fr 11. Okt 2019, 10:33

Wie gut, dass ich den Thread erstellt habe. Auch wenn ihn niemand so richtig würdigt, kann ich ihn selbst direkt noch einmal brauchen und zwar für einen TV-Tipp:

Am Sonntag, den 24. November läuft um 12:30 Uhr auf 3sat eine Extraausgabe des Magazins kinokino mit dem Titel "Man spricht Deutsch - Segen und Fluch der Synchronbranche". Laut Sendungsbeschreibung könnte das eine interessante halbe Stunde werden:
"Präzises Timing, gepaart mit einer eleganten Eindeutschung: Synchronsprechen ist oft ein Knochenjob, der - so rumort es in der Branche - immer weniger gewürdigt wird.„kinokino extra“ blickt in die Synchronbranche, in der oft unter hohem Druck gearbeitet wird, und spricht mit Legenden wie Rainer Brandt. In den 1970er-Jahren erhob er Kalauersynchronisieren in Serien wie „Die 2“ oder in Bud-Spencer-Filmen zur Kunstform.In Deutschland klingt das Kino deutsch - egal aus welchem Land die Filme kommen. Elmar Wepper adelte nicht nur Doris Dörries „Kirschblüten“ als Schauspieler. Auch wenn Mel Gibson auf der Leinwand auftaucht, ist in der deutschen Fassung Elmar Wepper zu hören. Manchmal spricht ein Synchronschauspieler diverse Stars: Thomas Danneberg ist nicht nur Terence Hill, sondern auch Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger.Durch die weltweit gleichzeitig stattfindenden Kinostarts müssen Synchronsprecher oft unter hohem Druck arbeiten - ohne entsprechende Anerkennung: Sprecher Marcus Off, der in den ersten drei „Fluch der Karibik“-Filmen Johnny Depp synchronisiert hat, musste gegen Disney vor Gericht ziehen, um angemessen vergütet zu werden."

Benutzeravatar
TheDutchman
Beiträge: 566
Registriert: So 22. Nov 2015, 16:49
Wohnort: Peine
Kontaktdaten:

Re: Synchronsprecher

Beitrag von TheDutchman » Fr 11. Okt 2019, 13:30

Sehr interessant. Vielen Dank für diesen Tipp
"Wenn ich von der Terrasse herunterspringe, gewinn' ich mindestens 1 3/4 Minuten!" :D

Benutzeravatar
Genesis
Beiträge: 348
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 17:21
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: Synchronsprecher

Beitrag von Genesis » Mi 30. Okt 2019, 10:00

Ich hab vor kurzem eine kleine Vorschau vom neuesten Terminator im Fernsehen gesehen. Es kann sein, dass Wolfgang Condrus jetzt auch Arnie spricht. Es war zu schnell und kurz, um´s genau zu erkennen. Weiß jemand näheres?

Benutzeravatar
Maiky
Beiträge: 620
Registriert: Do 11. Jul 2013, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Synchronsprecher

Beitrag von Maiky » Mi 30. Okt 2019, 10:21

Bernd Egger ist das.
"Das Leben & Denken im Konjunktiv führt ins Unglück." ~ Jean Reno & irgendwie so 8-)

Benutzeravatar
Maiky
Beiträge: 620
Registriert: Do 11. Jul 2013, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Synchronsprecher

Beitrag von Maiky » Mi 30. Okt 2019, 10:36

Der Clip dazu lohnt sich: :arrow: https://www.youtube.com/watch?v=eW2wnhMgCh8

Oder seine Homepage eben: https://www.berndegger.de/
"Das Leben & Denken im Konjunktiv führt ins Unglück." ~ Jean Reno & irgendwie so 8-)

Benutzeravatar
Genesis
Beiträge: 348
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 17:21
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: Synchronsprecher

Beitrag von Genesis » Mi 19. Feb 2020, 11:30

Arnold Marquis war doch einer der besten Sprecher überhaupt und er war seinerzeit auch fast in allen deutschen Fassungen (manchmal natürlich nur kurz für Nebenrollen) zu hören. Auch nach 30 Jahren ist es ewig schad um ihn. Wenn er noch da wär, wär er wahrscheinlich als Sprecher für Paul Sorvino in Doc West eingesetzt worden.

Und für Bud hat er mir sogar besser gefallen als Wolfgang Hess. Somit teil ich auch die Meinung mancher Journalisten und Autoren nicht, die ihn als unpassend für Bud bezeichnen. Dass sich der Typ dadurch ändert, stimmt natürlich. Auch, dass Bud dadurch zu einem eher liebevollen Onkel wird und das hat ja auch zu einigen Rollen (z.B. Aladin oder als Beschützer des kleinen Ausserirdischen) durchaus gepasst. Dass dadurch der bärbeissige Charme verloren geht, seh ich nicht so. Das eine schliesst das andere nicht immer aus und der bärbeissige Charme blieb für mir auch unter Arnold Marquis als Bud-Sprecher vorhanden. Wolfgang Hess hat seinerzeit in einigen Interviews damit geprahlt, dass er der einizg wahre Spencer-Darsteller ist (die anderen passen alle nicht und das hab ich denen auch gesagt). So eine Angeberei gehört sich doch nicht und wenn man Hess mit Bud´s Originalstimme vergleicht, so hätte man theoretisch auch ihn als unpassend auslegen können (man kann immer alles so auslegen, wie man´s grad braucht). Bei Martin Hirthe und den anderen Sprechern seh ich´s allerdings auch so, dass die für Bud nicht so gut waren.

Antworten