Darstelleridentifikation für die DB - Teil 4

Alles über die beiden Haudegen! Das Forum der Spencer/Hill-Datenbank.
Antworten
Benutzeravatar
ny182
Beiträge: 284
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 17:12
Wohnort: Buchholz i.d.N.
Kontaktdaten:

Re: Darstelleridentifikation für die DB - Teil 4

Beitrag von ny182 » Sa 19. Jan 2019, 18:12

CharlieFirpo hat geschrieben:
Sa 19. Jan 2019, 10:41
Ich wage die Prophezeiung, dass es nach Budapest Mitte Februar etwas ruhiger wird bei uns.
Da wird mein HE-DB-Ohr spitz. 8-)

Benutzeravatar
CharlieFirpo
Administrator
Beiträge: 1596
Registriert: Do 2. Mai 2013, 19:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Darstelleridentifikation für die DB - Teil 4

Beitrag von CharlieFirpo » Sa 26. Jan 2019, 21:05

Alles soweit nachgetragen. Bei den Unbekannten des Kinofilms gibt es nun auch jede Menge Saloon Girls.

Klick: https://spencerhilldb.de/showunknown.php?film=63

Benutzeravatar
Genesis
Beiträge: 258
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 17:21
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: Darstelleridentifikation für die DB - Teil 4

Beitrag von Genesis » Mo 28. Jan 2019, 17:16

Ein Hoch auf den Film "The desperate Trail" bzw. auf deutsch "Erbarmungslos gehetzt". Für die Darstellersuche ist der Film eine richtige Goldgrube mit soviel gesuchten Darstellern. Auch nicht schlecht für einen US-Western.😜Vielleicht findet jemand sogar noch andere aus Troublemaker, Doc West u.a.

Der Kutscher Sam ist bei Ma Dalton noch bei den unbek. und Robin Westphal ist in der Kaffeefolge auch noch bei den unbek. - somit doppelt. Die eine Saloon-Dame dürfte sie wohl auch sein. Bei Deborah Mansy würde ich eher die Nr. 14 annehmen, da die anderen verschwindend kurz zu sehen sind (oder 13+14 ist dieselbe Person und kleidungs- und frisurmässig anders hergerichtet). Und wenn Andrea Camarena auch Peaches ist, dann dürfte sie schon am ehesten die unbek. Nr. 9 sein. Die 4, die am Anfang mit Lotta ankommen sind andere als die 4, die mit Lotta zum Schluss das Duell beobachten. Es sind im Abspann 5 als Saloon-Lady genannt + Deborah Mansy und Robin Westphal. Und jetzt sind insgesamt 9 Saloon-Damen bei den unbek. Darstellern. Äußerst kompliziert.

Eigentlich sind die Abspannangaben schon recht merkwürdig (auch bei Troublemaker): Wide-eyed Cowboy,Cowboy 1, Cowboy 2, Outlaw 1, Outlaw 2, 1. Indianer (dürfte der 1. sein, der im Bild ist), einsamer Indianer (vielleicht der, der die Rauchsignale liest und Verrücktem Koyoten bescheid gibt), Zänker wär für Adam Taylor zutreffender gewesen als Outlaw. Dann Kartenspieler/Desperado 1+2 (vielleicht die beiden aus der Liebestrunkfolge, durch den selben Synchronsprecher wie Adam Taylor könnte es der linke sein) oder die beiden, die mit dem Zaren pokern.

Minenarbeiter wüsste ich keinen ausser ev. dem, der zum Schluss das mit dem Gold verkündet und in einer Episode ist bei den unbek. Darstellern einer als Minenarbeiter gelistet. Vielleicht ist der gemeint.

Benutzeravatar
CharlieFirpo
Administrator
Beiträge: 1596
Registriert: Do 2. Mai 2013, 19:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Darstelleridentifikation für die DB - Teil 4

Beitrag von CharlieFirpo » Di 29. Jan 2019, 11:03

Ja, "The desparate Trail" hat uns wirklich weiter gebracht. Damit hätte es der Film im Grunde auch verdient mal in der cidb zu landen. Da könnte man den auch bebildern. Wir haben den Film allerdings nicht.

Na toll, den Kutscher bei "Ma Dalton" und die Westphal in "Kaffee macht müder Männer munter" haben wir extra neu fotografiert, weil wir gar nicht bei den Unbekannten geschaut hatten :) Ich habe sie aus den Galerien jetzt entfernt. Was die Unbekannten angeht, so hast Du generell schon Recht. Die sind sehr spärlich vorhanden bei Luke Luke, vor allem beim Film. Der Film dürfte einer der wenigen Datensätze sein, die seit Start der Datenbank noch nie komplett neu bearbeitet wurden. Da sind sogar noch Bilder von cesars alter Nebendarstellerseite drin, wie man an den schwankenden Bildhöhen der Porträtbilder gut erkennen kann :mrgreen:

Bei den Vor- und Abspännen der Serie schwingen bei mir auch immer Zweifel mit, ob da wirklich jeder Abspann zur richtigen Folge gehört. Das erscheint mir da alles leicht vermischt zu sein, was es natürlich nicht leichter macht. Da kann man dann bei so allgemeinen Angaben wie "Cowboy" oder "Minenarbeiter" nur spekulieren.

Benutzeravatar
Genesis
Beiträge: 258
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 17:21
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: Darstelleridentifikation für die DB - Teil 4

Beitrag von Genesis » Mi 6. Feb 2019, 17:45

In der Langfassung des Luke-Kinofilms spricht Robin Westphal kurz mit Lotta (was auf DVD und blu-ray fehlt, leider hab ich keine Videos mehr und kann somit nur auf you-tube die ungarischen und sonstigen Langfassungen suchen, wo das Bild leider nicht so scharf ist und es umso schwieriger ist, ein scharfes Bild zu kriegen). Ich denk, das müsste sie sein. Einmal sieht man sie im Hintergrund und beim Gespräch mit Lotta hat sie das gleiche an, wie bei der Ankunft (unbek. Nr. 12, die schon als Robin Westphal verdächtigt wird).

Deborah Mansy sieht in den beiden Filmen "Madonna...." und "Kickboxer 4...." äußerst unterschiedlich aus (was die Frisur alles ausmacht :mrgreen: ) und so könnten die unbek. Nr. 13+14 tatsächlich dieselben sein.

Beim Geisterzug sieht man die unbekannte Saloon-Bedienung kurz (Bild unten) und da sieht sie wieder eher nach Peaches aus. Somit könnte das auch Andrea Camarena sein.

Der Schläger, der sich zum Schluss der Saloonschlägerei in der Kaffeefolge mit Luke anlegt, dürfte 2x bei den unbekannten Darstellern sein (Nr. 6+9, einmal mit Hut und einmal ohne, müsste aber der gleiche sein).

Zum Schluss noch eine lustige Anekdote: In der deutschen Langfassung sieht man das nette Mädchen, das auf Jumper reiten darf (die ist im Abspann wahrscheinlich gar nicht genannt) kurz mit einem älteren Herrn tanzen (kurz vor Eintreffen der Daltons). In diesem hab ich vor vielen Jahren noch geglaubt, Slim Pickens aus Mr. Billion erkannt zu haben. Dieser ist allerdings schon 1983 verstorben. Die Ähnlichkeit ist doch verblüffend. Vielleicht ein Verwandter? Leider war´s da für mich (fast) unmöglich, ein scharfes Bild zu machen, da es zu schnell und kurz ist. Aproposito verwandt: weiss zufällig jemand, ob Ron Carey und Harry Carey verwandt waren? Bei denen kommt mir auch eine gewisse Ähnlichkeit vor.
Dateianhänge
...jpg
...jpg (45.74 KiB) 115 mal betrachtet
-.jpg
-.jpg (59.3 KiB) 115 mal betrachtet
--.jpg
--.jpg (55.06 KiB) 115 mal betrachtet

Benutzeravatar
Genesis
Beiträge: 258
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 17:21
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: Darstelleridentifikation für die DB - Teil 4

Beitrag von Genesis » So 10. Mär 2019, 09:27

Die Abspannangaben bei Lucky Luke hab ich mir etwas genauer angesehen. Es sind nicht einzelne Episoden verwechselt, sondern alles durcheinander. Beim Film sind Darsteller genannt, die nicht im Film zu sehen sind, während bei den Episoden ein Teil v. Kinoabspann (mit Ming Li beginnend) immer dabei ist und somit manche immer genannt sind (Robin Westphan, Ming Li, Neil Summers...) und manche, die nur 1x mitspielen, sind öfter genannt (Big Mike & Co. z.B.). Also Kraut und Rüben. Im Kinoabspann sind die Angaben auf englisch und in den Episoden auf italienisch, aber auch nicht überall (uomo elegante und Miss Perfekt hintereinander, das könnten der Juwelier und Kundin sein, als die Daltons kommen - "ich möchte es wenigstens probieren :mrgreen: )

Dafür glaub ich, einen der Darsteller aus dem Kinoabspann, der in den Episoden 2x mitspielt, entdeckt zu haben. Der unbek. Nr. 8 in der Zarenfolge (Indianer, der mit Luke Bier trinkt) ist auch beim Gegengift zu sehen. Dort steht er Schlange, als Luke die gestohlenen Gegenstände zurückgiebt und er nennt den Indianer in der engl. Fassung "swiftdeer" (in der deutschen Fassung Luchsauge und in der ital. occie di lince) und sweftdeer ist im Kinoabspann mit dem Künstlernamen "redbird" genannt. Auf google hab ich über redbird leider nichts gefunden, aber das müsste schon dieser Darsteller sein.

Im US-Western "The Tracker" (auf deutsch "Der gnadenlose Jäger) sind "Ron Kathma" als conductor, was verschiedene Funktionen sein können (bei Ma Dalton als Banker) und "Jose Rey Toledo" (im Kinoabspann als "Redondo", wohl auch ein Indianer) gelistet. Die deutsche Fassung hab ich auf you-tube gesehen, aber ausser David Huddelston und John Quade niemanden sicher ausmachen können. 2 Verdächtige hab ich fotographiert, bin aber auch nicht ganz sicher. Der ev. Darsteller von Ron Kathma hat eher eine Ähnlichkeit mit dem Bankangestellten (unbek. Nr. 7) als mit dem Bankier (unbek. Nr. 8). Die englischen Stimmen hab ich auch verglichen und es dürfte die des Bankangestellten sein, aber der Bankier klingt auch ähnlich. Der Indianer kommt mir nicht bekannt vor.

Dann darf ich noch an meinen letzten Beitrag erinnern, z.B. wegen dem Schläger in der Kaffeefolge, der 2x bei den unbek. Darstellern ist (einmal mit Hut und einmal ohne, muss aber der gleiche sein - gleiches Gesicht und Kleidung)
Dateianhänge
Jose Rey Toledo.jpg
Jose Rey Toledo.jpg (57.38 KiB) 86 mal betrachtet
Ron Kathma-2.jpg
Ron Kathma-2.jpg (58.54 KiB) 86 mal betrachtet
Ron Kathma-1.jpg
Ron Kathma-1.jpg (57.09 KiB) 86 mal betrachtet

Benutzeravatar
Genesis
Beiträge: 258
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 17:21
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: Darstelleridentifikation für die DB - Teil 4

Beitrag von Genesis » Mi 13. Mär 2019, 18:12

Es ist in "The Tracker" auch ein anderer Indianer kurz zu sehen, der Jose Rey Toledo sein könnte, doch auch bei dem find ich im Film niemanden, der deutlich zu sehen ist, der ihm ähnlich sieht. Vielleicht fällt den anderen Interessierten eine Ähnlichkeit auf. Allerdings werden diejenigen, die nur im Hintergrund zu sehen sind, wohl eher nicht in den Abspännen genannt sein.

Bei Ron Kathman bin ich doch ziemlich sicher, dass das der Bankangestellte bei Ma Dalton (unbek. Nr.8) ist, da die englische Stimme genau übereinstimmt und auch Ähnlichkeit vorhanden ist. Da werden bei den Ma Dalton-Abspannangaben Bankier und Angestellter vertauscht worden sein und dann dürfte Fred G. Smith der Bankier sein. Die anderen Bankangestellten bei den unbek. Darstellern sind nur kurz zu sehen und haben keinen Text und werden kaum in einem Abspann genannt sein. Auch der Kutscher Tom Berto ist nicht genannt, dafür ist er im Kinoabspann nach den Darsteller-Infos als einer von mehreren Wranglers genannt.

Kranker Adler (Indianer beim Begräbnis von Luke) wird von Luke in der engl. Fassung was ähnliches wie "Segigou" (nicht deutlich zu verstehen) genannt. Ob der wohl in einem Abspann genannt ist (auf engl. übersetzt)?

Die Kartenspieler im Film sind nur kurz zu sehen und haben keinen Text (hins. Kartenspieler/Desperado 1+2 im Film-Abspann). Und bei den beiden, die mit Lotta und dem Zaren pokern, hat nur einer Text. Daher verdächtige ich da schon länger die beiden aus der Liebestrunkfolge, die aneinandergeraten (eh schon öfter erwähnt). Beide haben einen deutschen Sprecher eingetragen und einer hat denselben wie Adam Taylor. Ich hab die deutschen Stimmen schon einmal verglichen und so könnte Jerry Hardy der unbek.Nr.8 sein.
Dateianhänge
-.jpg
-.jpg (60.73 KiB) 54 mal betrachtet

Benutzeravatar
cesar
Beiträge: 450
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 21:59
Kontaktdaten:

Re: Darstelleridentifikation für die DB - Teil 4

Beitrag von cesar » So 17. Mär 2019, 11:07

CharlieFirpo hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 11:03
Der Film dürfte einer der wenigen Datensätze sein, die seit Start der Datenbank noch nie komplett neu bearbeitet wurden. Da sind sogar noch Bilder von cesars alter Nebendarstellerseite drin, wie man an den schwankenden Bildhöhen der Porträtbilder gut erkennen kann :mrgreen:
Und was soll daran schlecht sein? :D :D Man darf/sollte nie vergessen, wo die Anfänge der Datenbank liegen, von daher finde ich es nur recht und billig, dass es noch alte Screenshots vom Index der Spencerhill-Nebendarsteller in der DB gibt ;)

Benutzeravatar
CharlieFirpo
Administrator
Beiträge: 1596
Registriert: Do 2. Mai 2013, 19:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Darstelleridentifikation für die DB - Teil 4

Beitrag von CharlieFirpo » Mo 18. Mär 2019, 07:37

Schlimm ist daran gar nichts und wir vergessen die Anfänge der Datenbank auch nicht. Ich wollte lediglich verdeutlichen, dass Lucky Luke schon ewig nicht neu bearbeitet wurde. Mit den Neuveröffentlichung in HD könnte man das aber wirklich mal angehen, denn die Qualitätsverbesserung ist wirklich enorm. Und ich bin generell auch eher gegen schwankende Bildhöhen ;-)

Antworten