HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Semiramis, die Kurtisane von Babylon
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Screenshot
Datenbank-Suche
Facebook
 
Semiramis, die Kurtisane von Babylon
La cortigiana di Babilonia
Peplum, Historical, Abenteuer - Italien 1955
Internationale Titel einblenden
Inhalt

MDR-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung am 11.09.2011):

Semiramis, die Kurtisane von Babylon

Spielfilm Italien/Frankreich 1954
VT-Untertitel

Datum / Sendezeit / Länge
So., 11.09. / 06:20 Uhr / 93:46 min


In den letzten Jahren des 8. Jahrhunderts vor Christus wird Babylonien nach einem langen erschöpfenden Krieg von den Assyrern unterworfen. Als es keine Hoffnung auf Widerstand mehr gibt, sind die mit den Babyloniern verbündeten Stämme gezwungen, ihr Haupt vor Assur, dem assyrischen Eroberer, zu beugen. Auch Amal, der Fürst der Chaldäer, ist unter ihnen. Als die assyrischen Soldaten aber seinen Freund Nemrod hinterhältig töten, verweigert er Assur die Unterwerfung. Assur lässt ihn zwar gehen, schickt aber seine Soldaten hinterher, um die Chaldäer zu töten. Amal kann sich schwerverletzt zu einem Fluss schleppen, wo ihn wenig später die Schäferin Semiramis findet. Sie pflegt und versteckt ihn vor den assyrischen Häschern, die ihn fieberhaft suchen.

Die beiden verlieben sich und beschließen, gemeinsam zu fliehen, denn auch Semiramis wurde durch den Krieg aus ihrer Heimat vertrieben. Doch bevor es dazu kommt, wird das Mädchen von den Assyrern entdeckt, das Dorf angezündet und Semiramis an den Hof von König Assur nach Babylon verschleppt. Dort fällt die rotblonde Schönheit sogleich Sybaris, dem Vetter des Königs, ins Auge. Sie muss zum Fest der Göttin Ischtar tanzen, wo auch der König auf die schlanke junge Frau aufmerksam wird. In der Zwischenzeit aber wird Amal verhaftet. Er wollte sich mit Semiramis zur Flucht in einer Schenke treffen.

Doch Lydia, die aktuelle Kurtisane des Königs, der Semiramis ihr Geheimnis anvertraut hat, verriet die Pläne der beiden unter Folter an Sybaris. Nun ist die Schöne doppelt gefangen - denn Amal wurde grausam gefoltert, und wenn sie sich nicht dem König hingibt, wird er getötet. Um den Geliebten zu retten, bleibt Semiramis keine Wahl. Als Amal später davon erfährt, ohne die Hintergründe zu kennen, ist er maßlos von ihr enttäuscht. Semiramis’ Stolz aber lässt Assur noch mehr für sie entbrennen. Er veranstaltet ein Fest für sie, bei dem babylonische Gefangene um ihr Leben in einem Bassin voller Krokodile kämpfen müssen. Wenn einer von ihnen sich erfolgreich gegen die Krokodile wehren kann, bleiben sie alle am Leben.

Es ist Amal, der sich in das Bassin stürzt. Ein aussichtsloser Kampf, der erst auf Semiramis Bitten beendet wird. Die Gefangenen werden nicht getötet, sondern in einen Steinbruch zum Tempelbau gebracht. Dort sucht Semiramis auch später ihren Geliebten auf, um ihm zu erklären, was geschah. Es scheint keinen Ausweg für das Paar zu geben. Und es wird noch schlimmer. Assur wird von Sybaris im Palast getötet und Semiramis zur Mörderin erklärt. Der Hohe Rat verurteilt sie zum Tode auf dem Scheiterhaufen. Doch Lydia kann zu Amal fliehen und von der bevorstehenden Hinrichtung berichten. Das gibt den Gefangenen die Kraft, sich zu befreien und gen Babylon zu ziehen. Es wird ein Wettlauf mit der Zeit, denn der Scheiterhaufen ist schon angezündet.


Musik: Renzo Rossellini
Kamera: Gabor Pogany
Buch: Carlo Ludovico Bragaglia, Ennio De Concini, Alessandro Ferraù und Giuseppe Mangione
Regie: Carlo Ludovico Bragaglia

Semiramis - Rhonda Fleming
Amal - Ricardo Montalban
Assur - Roldano Lupi
Sybaris - Carlo Ninchi
Bolgias - Furio Meniconi
Lydia - Tamara Lees
Karat, Schenkenwirt - Gildo Bocci
Priester - Achille Majeroni
Nemrod - Alberto Anselmi
u.a.

nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Rhonda Fleming I: Semiramide
DF: Semiramis
2 Ricardo Montalban Amal
3 Roldano Lupi I: Assar
DF: Assur
4 Carlo Ninchi I: Sibari
DF: Sybaris
5 Tamara Lees I: Lisia
DF: Lydia
6 Anna Maria Mori   
7 Achille Majeroni I: sacerdote
D: Priester
8 Alberto Anselmi Nemrod 
9 Furio Meniconi Bolgias
10 Patrizia Lari
11 Gildo Bocci Karat, Schenkenwirt
12 Livia Cordaro   
13 Ileana Flores   
14 Carlo Lombardi
15 Armando Annuale
16 Luciana Paoli  
17 Gianna Antonin   
18 Rosanna Fabrizi   
19 Leonardo Bragaglia   
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Renzo Rossellini
Kamera
Gabor Pogany
Schnitt
Roberto Cinquini
Regie
Carlo Ludovico Bragaglia
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 1256. mal aufgerufen.