HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Küste der Piraten
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Weiterführende Links
Peplum Paradise Gallery
Screenshot
Datenbank-Suche
Küste der Piraten
I pirati della costa; Les pirates de la côte
Piratenfilm - Italien - Frankreich 1960 - 99 Min.
Internationale Titel einblenden
Inhalt

MDR-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung am 01.08.2010):

Piratensommer im MDR 2/8

Die Küste der Piraten

Spielfilm Italien/Frankreich 1960
Bildformat 16:9
Datum / Sendezeit / Länge
So., 01.08. / 11:00 Uhr / 97:10 min

Kapitän Luis Monterey landet mit seinem Kriegsschiff in Hispañola in der "Neuen Welt", um eine wertvolle Ladung Silber nach Spanien zu bringen. Der Gouverneur Don Fernando warnt ihn vor Piraten um Tortuga, und dessen Nichte Isabella, die er aus Spanien kennt und liebt, gibt ihm einen Korb. Das Silber an Bord gut versteckt und mit 40 Kanonen gesichert, sticht die "Victoria" in See. Nach kurzer Zeit wird sie von zwei Piratenschiffen überfallen. Seltsamerweise steht das Schießpulver des Schiffes unter Wasser und Monterey wird klar, dass Widerstand zwecklos ist. Er überlässt das Schiff und somit auch das Silber den Piraten, deren Anführer Olonese ist. Monterey ahnt, dass er verraten wurde, nur beweisen kann er es nicht.

So wird er von einem spanischen Gericht des Hochverrats angeklagt, schuldig gesprochen und zum Tode verurteilt. Nach einem Einspruch von Gouverneur Fernando, der auf seine Verdienste hinweist, wird die Todesstrafe in eine lebenslängliche Deportation verwandelt. Auf dem Weg ins Straflager setzt sich Luis Monterey aber an die Spitze der meuternden Galeerensträflinge, bemächtigt sich des Schiffes und wird nun selbst zum Piraten. Auf Tortuga schließt er sich den Piraten um Olonese, der ihn aber nicht erkennt, an. Die Piraten sind gerade dabei, einen Überfall auf das Schloss von Santa Cruz zu planen, in dem ein großes Fest stattfinden soll.

Als Einstand soll Monterey mit seinem Schiff die schwierigste Aufgabe übernehmen - den Angriff auf das Fort der Stadt, Olonese will ihm zu Hilfe kommen. Oloneses Piraten stürmen das Fest, an dem auch Isabella teilnimmt, weil ihr Onkel, der Gouverneur, sie mit dem Regenten von Santa Cruz verheiraten will. Doch nun ist die junge Frau in der Gewalt von Olonese, der großen Gefallen an ihr findet. In der Zwischenzeit trifft auch Monterey mit seinen Leuten im Schloss ein.

Weil Olonese sein Versprechen nicht gehalten hat, konnten sie nur mit knapper Not dem Untergang mit ihrem Schiff entkommen. In einem Kampf auf Leben und Tod erzwingt Monterey von Olonese seinen Anteil an der Santa-Cruz-Beute. Als Isabella nach Hispañola zu ihrem Onkel zurückkehren kann, erzählt sie ihm, dass Monterey lebt. Don Fernando kann nur mühsam sein Entsetzen darüber verbergen, war er es doch, der den Kapitän verraten und gemeinsame Sache mit Olonese gemacht hat.

Als nun auch noch der Krieg zwischen England und Spanien ausbricht, will sich der Gouverneur mit Olonese auf die Seite der Engländer schlagen, da er Angst hat, dass ihm die Spanier auf die Schliche kommen. Monterey natürlich will mit seinen Piraten Spanien unterstützen. Noch ahnt Monterey nichts von dem Komplott zwischen dem Gouverneur und Olonese. Noch einmal wird er von den beiden zum Narren gehalten, doch schließlich wird er zum Kommandanten von Tortuga und kann seine geliebte Isabella vor Olonese retten.

Ein abenteuerliches Piratenspektakel mit dem unwiderstehlichen Lex Barker in der Hauptrolle. Der Film mixt gekonnt alle Genrezutaten wie aktionsreiche Seegefechte, üble Intrigen, böse Schurken und schöne Frauen zu spannender Unterhaltung. Gedreht wurde der Film am Gardasee, wo der Filmproduzent Walter Bertolazzi im Jahre 1958 (bei Peschiera del Garda) ein Studio gründete, das auf die Herstellung von Piratenfilmen spezialisiert war. Neben dem See bot die Gegend zugleich viele mittelalterliche Brücken und Burgen.


Musik: Michele Cozzoli
Kamera: Augusto Tiezzi
Buch: Luciano Martino, Ugo Guerra und Bruno Rasia
Regie: Domenico Paolella

Luis Monterey - Lex Barker
Gräfin Isabella Linares - Estella Blain
Olonese - Livio Lorenzon
Anna - Liana Orfei
Don Fernando Linares - Loris Gizzi
Kapitän Rock - John Kitzmiller
Gogo, Getreuer von Luis - Nino Vingelli
Kapitän Brook - Ignazio Balsamo
Manolito - Nando Angelini
Kapitän La Motte - Gianni Solaro
Porro, Getreuer von Luis - Giovanni Vari
u.a.


internationaler und französischer Vorspann

Starttermine:
01.12.1960 Italien Kinopremiere I pirati della costa
17.03.1961 Deutschland Kinopremiere Küste der Piraten (BRD)
17.10.1962 Frankreich Kinopremiere Les pirates de la côte
04.12.1983 Deutschland TV-Premiere (DDR - DFF 2)
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
Vorspann
1 Lex Barker cap. Luis de Monterey
2 Estella Blain
(with)
Gräfin Isabella Linares
3 Livio Lorenzon IF: l'Olonese
DF: Olonese
4 Liana Orfei Anna
5 Loris Gizzi Don Fernando Linares, der Gouverneur
6 John Kitzmiller Kapitän Rock
7 Nino Vingelli Gogo
8 Ignazio Balsamo Kapitän Brook
9 Nando Angelini
((c.s.c.))
Manolito
10 Gianni Solaro LaMotte
11 Enzo Fiermonte Mascella
12 Corrado Annicelli Pedro Salvador
13 Tullio Altamura Governor of Santa Cruz
14 Giovanni Vari Pirate
15 Nada Cortese Woman at court 
16 Eleonora Morana Woman at court
17 Franco Jamonte Pirate
18 Giovanni Baghino
(als Gianni Baghino)
Pirate
19 Pasquale De Filippo Gunner
20 Emilio Nazzaro Porro  
21 Giulio Battiferri Doctor
22 Pina Cornel Prostitute  
23 Sina Relli Prostitute  
24 Giulio Amauli Judge  
25 Giuseppe Chinnici Court clerk 
26 Gérard Landry
(and with)
Prosecutor
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Michele Cozzoli (Musical score by)
Drehbuch
Luciano Martino (Story, screenplay and dialogue), Ugo Guerra (Story, screenplay and dialogue), Bruno Rasia (Story, screenplay and dialogue)
Kamera
Augusto Tiezzi (Director of Photography - A.I.C.), Enrico Betti Berutto (Camera operator - als Enrico Betti-Berutto), Sergio Martinelli (Assiatant Camera Operators), Gaetano Valle (Assiatant Camera Operators), Domenico Mattei (Crew chief), Otello Magalotti (Chief electrician)
Schnitt
Iolanda Benvenuti (Editor - als Jolanda Benvenuti)
Frisuren
Violetta Pacelli (Hair styling)
Maske
Michele Trimarchi (Make-up)
Ton
Giovanni Bianchi (Sound technician)
Idee
Luciano Martino (Story, screenplay and dialogue), Ugo Guerra (Story, screenplay and dialogue), Bruno Rasia (Story, screenplay and dialogue)
Kostüme
Italia Scandariato (Costume Designer - als Itala Scandariato), Giancarlo Bartolini Salimbeni (Costumes by - als G. Bartolini-Salimbeni)
Bauten
Bruno Rasia (Naval sets - (c.s.c.)), Alfredo Montori (Set designer), Franco D'Andria (Set Decorator)
Continuity
Tersicore Kolosoff (Continuity - als Tersicore Kolosof)
Produktionsfirmen
Romana Film (Roma), S.N.C. - Société Nouvelle de Cinématographie (Paris)
1. Regieassistenz
Gianfranco Baldanello (Assistant Director - als Franco Baldanello)
Produzent
Pasquale Misiano (Prodotto da), Nino Misiano (Executive Producer), Aristodemo Petri (Production Assistants), Diego Alchimede (Production Assistants), Fortunato Misiano (Produced by), Walter Bertolazzi (Fitting out ships and seagoing Organization - A.D.C.)
Regie
Domenico Paolella (Directed by)
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 2089. mal aufgerufen.