HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Django
Serienmitglied
1. Teil der Serie
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Serienmitglied
Medien
Coverbilder
Synchronfassungen
Aktuell angezeigte Fassung
Deutsche Fassung
Berliner Union Film
Dialogbuch: Ursula Buschow
Dialogregie: Karlheinz Brunnemann
Alle Synchronfassungen
Deutsche Fassung
Weiterführende Links
Fanseite mit Bildern der Darsteller
Ungarischer Blog (Ungarisch)
Internet Movie Database
OFDb (Deutsche Datenbank)
spaghetti-western.net
Screenshot
Datenbank-Suche
Facebook
 
Django
Django; Django
Western - Italien - Spanien 1966
Internationale Titel einblenden
Inhalt

SR (Saarländischer Rundfunk)-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung am 22.07.2009):

Django

Spielfilm Italien/Spanien 1966

Nach Beendigung des amerikanischen Sezessionskriegs bekämpfen sich im abgelegenen Grenzgebiet zwischen den USA und Mexiko zwei marodierende Banditenbanden. Unter dem Kommando des verbrecherischen Major Jackson vertreiben die sogenannten roten Kapuzenmänner alle mexikanischen Siedler, die von ihnen als Abschaum betrachtet werden. Die mexikanischen Rebellen unter General Hugo Rodríguez leisten erbitterten Widerstand, sind jedoch schlechter ausgerüstet als Jacksons Männer. Beide Parteien kassieren vom Saloonwirt Nataniele Schutzgebühren und bedienen sich der Damen in seinem Etablissement. Eines Tages taucht ein Ex-Soldat auf, der für die Nordstaaten gekämpft hat. Er nennt sich Django und kommt zu Fuß in Begleitung einer Frau namens Maria, die er aus den Fängen der Banditen befreit hat. Django schleppt einen Sarg hinter sich her, in dem sich ein Maschinengewehr befindet, mit dem er Major Jackson und seine Leute völlig überrumpelt und niedermacht. Jackson selbst lässt er jedoch am Leben, denn mit ihm hat Django andere Pläne. Zum Schein schlägt Django sich auf die Seite von General Hugo, dem er verspricht, Waffen für seine Revolution zu besorgen. Das hierfür notwendige Gold jagen sie Major Jackson durch einen geschickt ausgetüftelten Überraschungsangriff ab. Als sich herausstellt, dass Django das Gold für sich alleine haben will, lässt General Hugo dem Verräter die Hände zerschlagen. Djangos Finger können keinen Revolver mehr halten. Auf einem verlassenen Friedhof erwartet er Major Jackson, der sich an ihm rächen will, zum Showdown ...

"Django" ist ein virtuos in Szene gesetzter Western von Sergio Corbucci, dem das SWR Fernsehen eine Reihe im Sommerprogramm widmet. Die vom japanischen Samuraifilm inspirierte Titelfigur wirkte stilbildend auf den sogenannten Spaghettiwestern. Der von schlammigen Straßen und schmutzigen Interieurs bestimmte düstere, zuweilen brutale Realismus steht dabei in reizvollem Kontrast zu den humorvollen Akzenten. Der große kommerzielle Erfolg des Filmes führte unter anderem dazu, dass Western mehrfach mit dem Namen "Django" umgetitelt oder umsynchronisiert wurden, obwohl sie mit der Figur Corbuccis nichts zu tun hatten. Als nächster Film in der Italowestern-Reihe folgt am nächsten Mittwoch "Leichen plastern seinen Weg", mit dem Corbucci einen weiteren Meilenstein des Genres setzte.

Rollen und Darsteller:
Django: Franco Nero
General Hugo Rodríguez: José Bódalo
Maria: Loredana Nusciak
Nataniele: Ángel Álvarez
Major Jackson: Eduardo Fajardo
Jonathan: Jimmy Douglas
Miguel: Luciano Rossi
und andere

Kamera: Enzo Barboni
Musik: Luis Enriquez Bacalov



Filmzitate:

Scratuglia (einer von Jacksons Leuten): Was hast Du da eben gesagt?
Nero (Django): Vollkommen unwichtig! Es gibt bloß eins, was wichtig ist. Dass man sterben muss!

Jackson: Übrigens schleppt dieser Junge auch so ein Weibsstück mit sich herum. Eine Hure, die sich an die Mexikaner verkauft hat. Ist doch wohl das letzte was es gibt. Irgendwo muss es ja aufhör'n.

Jackson: Särge brauchen wir eigentlich nie: die Geier woll'n ja auch was zum Fressen haben.
Django: Ihr seid Tierfreunde, nicht? Die Geier dürften bei Euch bestimmt nicht zu kurz kommen. Trotzdem, ich reise lieber mit Sarg, fühl mich wohler.

Django: Wann ist egal, ich bin immer da. Ich warte auf Dich.

Django: Ich versteh' garnicht, warum Du solche Angst hast. Du bezahlst ihn doch dafür, dass er Dich zufrieden lässt.
Nathaniele: Naja, ich bezahl dafür, dass ich überhaupt leben darf. Genau wie die armen Kerle, von denen er sagt dass sie minderwertig sind, nur weil sie ein bisschen dunklere Haut haben.
Django: Solche gibt's bei uns auch. Das kommt hier im Süden von der Sonne.
Nathaniele: Naja, das lass mal Jackson hören. Der wird Dir schon was erzähl'n. Ich glaube die machen da eine Art Religion daraus. Hast Du die mit den Kapuzen geseh'n? Fanatiker sind das. Alle vollkommen verrückt.
Django: Dann muss man mit den Fanatikern und Verrückten kurzen Prozess machen, damit nicht alle andern dran kaputt gehn.
Nathaniele: Ja sicher, ja, gewiss, aber sowas kann man nicht allein machen.
Django: Ich bin ja nicht allein.
Nathaniele: Geh weg von hier. Je weiter desto besser. Nimm das Mädchen mit und verschwinde.
Django: In Deinem Alter sollte man sich nicht soviel Sorgen machen, ist nicht gut für die Gesundheit.

Django: Geh Du mal wieder hinter die Theke. Ich hab mein Programm und dabei bleibts!


Italienischer Vorspann (kein Abspann).

Starttermine:
06.04.1966 Italien Kinopremiere Django
02.11.1966 Deutschland Kinopremiere Django (BRD)
29.04.1968 Spanien Kinopremiere Django (Madrid)
10.12.2007 Ungarn DVD Premier Django
02.04.2009 Ungarn DVD Wiederveröffentlichung Django

Zusätzliche Inhaltsangaben einblenden
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Franco Nero
(CON)
DjangoGert Günther Hoffmann
2 José Bódalo General Hugo RodriguezMartin Hirthe
3 Loredana Nusciak MariaBeate Hasenau
4 Angel Alvarez Nathaniele, der BarmanEduard Wandrey
5 Gino Pernice
(als Jimmy Douglas)
JonathanJochen Schröder
6 Simón Arriaga
(als Simon Arriaga)
Miguel, einer von General Hugos Leuten 
7 Ivan Giovanni Scratuglia
(als Ivan Scratuglia C.S.C.)
einer von Major Jacksons Leuten
(der am Anfang mit Django redet)
Toni Herbert
8 Erik Schippers
(könnte ein Pseudonym für Remo De Angelis sein!))
Karlheinz Brunnemann 
9 Rafael Albaicín
(als Raphael Albaicin)
einer von General Hugos LeutenHellmut Grube
10 José Canalejas
(als Jose' Calalecas)
einer von General Hugos Leuten
11 Eduardo Fajardo
(E CON)
Major JacksonHeinz Petruo
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Luis Enriquez Bacalov (MUSICHE DI)
Drehbuch
Sergio Corbucci (SOGGETTO, SCENEGGIATURA E DIALOGHI DI), Bruno Corbucci (e; (SOGGETTO, SCENEGGIATURA E DIALOGHI DI)), Franco Rossetti (COLLABORATORI ALLA SCENEGGIATURA), José Gutiérrez Maesso (als Jose' G. Maesso; (COLLABORATORI ALLA SCENEGGIATURA)), Piero Vivarelli (COLLABORATORI ALLA SCENEGGIATURA)
Stunt-Koordinator
Remo De Angelis (MAESTRO D'ARMI)
Kamera
Enzo Barboni (A. I. C.; (DIRETTORE DELLA FOTOGRAFIA))
Schnitt
Nino Baragli (MONTAGGIO), Sergio Montanari (MONTAGGIO)
Continuity
Patrizia Zulini (SEGR. D'EDIZIONE)
Frisuren
Grazia De Rossi (als Grazia De'Rossi; PARRUCCHIERA)
Idee
Sergio Corbucci (SOGGETTO, SCENEGGIATURA E DIALOGHI DI), Bruno Corbucci (SOGGETTO, SCENEGGIATURA E DIALOGHI DI)
Bauten
Francesco Bronzi (C.S.C.; (ARREDATORE)), Francisco Canet (DECORATORE)
Kostüme
Marcella De Marchis (COSTUMISTA; (vorher stand schon: Kleider))
Maske
Mario Van Riel (CAPO TRUCCATORE), Giulio Natalucci (TRUCCATORE)
1. Regieassistenz
Ruggero Deodato (AIUTO REGISTA)
Regie
Sergio Corbucci (UN FILM DI & REGIA DI)
nach oben
1. Teil der Serie "Django-Reihe mit Franco Nero"
Folge Titel Jahr
1 Django 1966
2 Djangos Rückkehr 1987
nach oben
Dieser Film ist auf folgenden Medien enthalten
Typ Titel Label Land Datum
DVD Django - Die Trilogie (3 DVDs) Studiocanal Deutschland 10.01.2013
DVD Django Vapet Tschechien, Slowakei 26.02.2009
DVD Django Twinpack Wiamfilm Kft Ungarn
DVD Django Surf Video Italien
DVD Django (DVD aus der Spagetti Western Kollekció Box) Ultrafilm Ungarn
DVD Spagetti Western Kollekció Ultrafilm Ungarn
DVD Django Ultrafilm Kft. Ungarn
VHS Django Nocturno Italien
VHS Django Shedene & Moizzi Associati Srl Italien
VHS Dzsangó Mokép Video Ungarn
VHS Django VPS BRD
nach oben
Plakate
Deutschland
Deutschland
Italien
Italien
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 3825. mal aufgerufen.