HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Freundinnen
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Screenshot
Datenbank-Suche
Facebook
 
Freundinnen
Mogli pericolose
Komödie - Italien 1958
Internationale Titel einblenden
Inhalt

ARD-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung in der Nacht vom 30. auf den 31.03.2010):

Freundinnen

© ARD / Länge: 85 Minuten
(Mogli pericolose)
Spielfilm Italien 1958

Während ihre Männer auf einem Jagdausflug sind, diskutieren Tosca, Ornella und Claudine über die Treue der werten Ehegatten. Die junge Claudine ist so überzeugt davon, dass ihr Mann Federico niemals eine andere anschauen würde, dass ihre Freundinnen sie zu einer Wette überreden: Die verführerische Tosca soll Federico schöne Augen machen und seine Treue auf die Probe stellen. Damit nimmt ein turbulenter Liebesreigen seinen Lauf - denn auch die anderen Ehemänner haben mit Eifersüchteleien und amourösen Versuchungen zu kämpfen.
„Freundinnen" von Erfolgsregisseur Luigi Comencini zeigt die Italo-Stars Sylva Koscina und Renato Salvatori in komödiantischer Hochform.
*
Die Freunde Pirro (Nino Taranto), Federico (Renato Salvatori), Bruno (Franco Fabrizi) und Benny (Mario Carotenuto) halten sich für ganze Kerle - und zu einem ganzen Kerl gehört, dass er zur Jagd geht. Während also die Herren der Schöpfung mit der Flinte auf Rebhuhnjagd sind, vergnügen ihre Gattinnen sich bei Klatsch und Tratsch. Dabei kommen sie natürlich auch auf die Treue ihrer Ehemänner zu sprechen. Pirros Frau Tosca (Sylva Koscina) und Bennys abgeklärte Gattin Ornella (Dorian Gray) haben in dieser Hinsicht keine allzu hohe Meinung von ihren Männern, die junge Claudine (Giorgia Moll) beharrt indes darauf, dass ihr Federico sie niemals betrügen würde. Um sie eines Besseren zu belehren, überreden Tosca und Ornella sie zu einer Wette: Die Schauspielerin und Bauchtänzerin Tosca soll Federico „testen" und versuchen, ihn zu verführen. Zunächst scheint Claudine recht zu behalten, denn der leicht naive Arzt Federico erzählt ihr unbekümmert von seinen „zufälligen" Treffen mit der schönen Tosca. Doch die raffinierte Tosca lässt nicht locker - und siehe da: Auf einmal zeigt Federico sich gegenüber seiner Frau nicht mehr ganz so ehrlich. Unterdessen wird Pirros Eifersucht geweckt, weil er seinen Boss Bruno verdächtigt, seiner Frau nachzustellen. Der gemütliche Benny kennt solche Probleme nicht. Seine Gattin (Vittoria Crispo) ist ein alter Hausdrachen, an der weder er noch andere Männer Interesse zeigen. Um den endgültigen Beweis für die Untreue der Männer zu liefern, bestellt Tosca Federico eines Abends in ihre Wohnung. Dummerweise befindet sich auch der eifersüchtige und mit einem Revolver bewaffnete Pirro auf dem Weg nach Hause: Er ist überzeugt, Bruno mit seiner Gattin zu erwischen, und will mit den beiden kurzen Prozess machen.
Die ewigen Themen Liebe, Eifersucht und Treue werden in Luigi Comencinis „Freundinnen" zu einer temporeichen Komödie verarbeitet. Getragen von einem bestens aufgelegten Darsteller-Ensemble, zu dem unter anderem Sylva Koscina („Kampf um Rom"), Renato Salvatori („Rocco und seine Brüder") und Giorgia Moll („Die Verachtung") gehören, besticht der Film durch pfiffige Dialoge und unerwartete Wendungen.

Personen:
Pirro - Nino Taranto
Claudine - Giorgia Moll
Tosca - Sylva Koscina
Federico - Renato Salvatori
Ornella - Dorian Gray
Bruno - Franco Fabrizi
Benny - Mario Carotenuto
Caterina - Vittoria Crispo
und andere

Musik: Domenico Modugno und Felice Montagnini
Kamera: Armando Nannuzzi
Buch: Edoardo Anton, Luigi Comencini und Marcello Fondato
Regie: Luigi Comencini

Laufzeit: 84 Min.

Italienischer Vorspann (kein Abspann, nur FINE)

Starttermine:
27.11.1958 Italien Kinopremiere Mogli pericolose
14.08.1970 Deutschland TV-Premiere Freundinnen (DDR - DFF 1)
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
Vorspann
1 Sylva Koscina
(als Silva Koscina;
CON)
Tosca
2 Renato Salvatori Federico
3 Dorian Gray Ornella, moglie di Bruno
4 Franco Fabrizi Bruno
5 Mario Carotenuto Benny
6 Pupella Maggio Lolita
7 Pina Renzi Ornella's mother
8 Maria Pia Casilio Elisa
9 Bruno Carotenuto Tato
10 Yvette Masson Girl in the elevator
11 Nando Bruno Taxi driver
12 Vittoria Crispo Caterina
13 Graziella Lonardi Xenia
14 Nino Taranto
(CON LA PARTECIPAZIONE STRAORDINARIA DI)
Pirro
15 Giorgia Moll
(e con)
Claudina
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Domenico Modugno (Musica di), Felice Montagnini (e (Musica di))
Drehbuch
Edoardo Anton (als Edoardo Antòn; SCENEGGIATURA DI), Luigi Comencini (SCENEGGIATURA DI), Marcello Fondato (SCENEGGIATURA DI), Ugo Guerra (SCENEGGIATURA DI)
Kamera
Armando Nannuzzi ((a.i.c.); Direttore della fotografia), Marcello Gatti ((A.I.C.); Operatore alla macchina)
Schnitt
Nino Baragli (Montatore)
Idee
Edoardo Anton (als Edoardo Antòn; DA UN SOGGETTO DI)
Bauten
Piero Filippone (Scenografo), Luigi Gervasi (Arredatore)
Kostüme
Adriana Berselli ((c.s.c.); Costumista)
Maske
Gianni Palombi (als Giovanni Palombi; Truccatore)
Frisuren
Filippo (Acconciature femminili di)
Ton
Kurt Doubrowsky (als Kurt Dubrawski; Fonico)
Continuity
Anna Maria Montanari (als Annamaria Montanari; Segretaria di edizione)
Standfotograf
Vittorio Mazza (Fotografo di scena)
Produktionsfirmen
Lux Film (presenta), Tempo Film (PRODUZIONE), Morino Film (PRODUZIONE)
1. Regieassistenz
Ranieri Cochetti (Aiuto regista)
2. Regieassistenz
Luciano Arancio ((c.s.c); Assistente alla regia)
Produzent
Alfredo Mirabile (Organizzatore generale), Massimo Patrizi (Direttore della produzione), Orlando Orsini ((A.S.P.C.); Ispettore della produzione), Gino Fanano (Segretari della produzione), Carlo Bartolini (Segretari della produzione)
Regie
Luigi Comencini (UNA COMMEDIA CINEMATOGRAFICA DI; Regìa di)
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 1213. mal aufgerufen.