HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Die Ente klingelt um 1/2 8
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Datenbank-Suche
Facebook
 
Die Ente klingelt um 1/2 8
Die Ente klingelt um 1/2 8; Siamo tutti matti?; Die Ente klingelt um 8
Komödie - Deutschland - Italien 1968
Internationale Titel einblenden
Inhalt

ARD-Text (14.02.2011):

Die Ente klingelt um 1/2 8

© ARD / Länge: 85 Minuten
Spielfilm Deutschland/Italien 1968


Der Computeringenieur Dr. Alexander ist ein rational denkender, überaus genauer Wissenschaftler. Als er jedoch bei einer Polizeikontrolle voller Aufregung behauptet, kurz zuvor mit einem großen Elefanten kollidiert zu sein, landet Dr. Alexander schnurstracks in der Irrenanstalt. Dabei sagt der genialische Wissenschaftler die Wahrheit! Mit seinem scharfen Verstand und seinem trockenen Humor bringt Alexander das geordnete Anstaltsleben gehörig durcheinander.
„Die Ente klingelt um 1/2 8" ist eine satirische Komödie mit Publikumsliebling Heinz Rühmann in der Hauptrolle.
*
Für den renommierten Computeringenieur Dr. Alexander (Heinz Rühmann) läuft das ganze Leben streng nach Plan ab. Vom Morgenkaffee bis zum Abendessen: Kein Schritt wird dem Zufall überlassen. Nicht umsonst ist Alexanders Spezialgebiet die totale Automatisierung des alltäglichen Lebens. Soeben hat er seinen neuesten Geniestreich fertiggestellt: eine vollautomatische Küche. Nichts kann den rationalen Denker aus der Ruhe bringen, nicht einmal ein verpatztes Fernseh-Live-Interview, in dessen Verlauf er anstelle seines Demonstrationsobjekts plötzlich einen kleinen Stoffelefanten aus der Schachtel zieht. Doch als er auf der Fahrt nach Hause auch noch einen kleinen Unfall mit einem riesigen Zirkuselefanten baut, fühlt Dr. Alexander sich langsam verfolgt von den gutmütigen Dickhäutern. Dummerweise glauben die beiden Polizisten, denen er kurz darauf von seinen zahlreichen Begegnungen mit Elefanten aller Größenordnungen erzählt, einen Verrückten vor sich zu haben. Und so landet Dr. Alexander, ehe er sich versieht, in einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt. Der Professor (Charles Regnier) und die Dozentin (Graziella Granata) der Einrichtung finden den „Fall Alexander" hochinteressant. Die beiden „Freudianer" sind überzeugt, es hier mit einem Fall von unterdrückter Sexualität zu tun zu haben. Dr. Alexander ist natürlich nicht gewillt, sich mit derlei irrationalem psychologischem Unfug zu befassen. Er nutzt die erstbeste Gelegenheit zur Flucht, landet nach einer turbulenten Verfolgungsjagd durch die halbe Stadt jedoch wieder in seiner Zelle. Durch den Tipp eines Mitinsassen, genannt der Lesende (Balduin Baas), kommt Dr. Alexander schließlich darauf, wie er den Ärzten ein Schnippchen schlagen kann: Er tut einfach so, als sähe er tatsächlich Elefanten - um nach einer Therapie als „geheilt" entlassen zu werden. Die Rolle des „Verrückten" mit „seinen Elefanten" spielt er allerdings so überzeugend, dass schon bald auch der behandelnde Professor anfängt, Elefanten zu sehen.
Mit „Die Ente klingelt um 1/2 8" hat Regisseur Rolf Thiele eine geistreiche Gesellschaftssatire inszeniert. Mit zahlreichen Seitenhieben auf die zunehmende Technikbegeisterung des Wirtschaftswunder-Deutschlands, Freuds Psychoanalyse und die sexuelle Revolution der späten 60er Jahre ist der Film ein humorvoller Spiegel des Zeitgeists jener Epoche. Heinz Rühmann liefert als rationaler Querkopf eine Glanzleistung seiner Karriere, in weiteren Rollen sind Charles Regnier und Rühmann-Gattin Hertha Feiler zu sehen.


Personen:
Dr. Alexander - Heinz Rühmann
Adela - Hertha Feiler
Dozentin - Graziella Granata
Chefarzt Prof. Sauermann - Charles Regnier
Rechtsanwalt Kellermann - John van Dreelen
Hausmädchen Ulrike - Monica Teuber
Krankenschwester - Inge Marschall
Ilse - Angela Hillebrecht
Der Lesende - Balduin Baas
Staatsanwalt - Rudolf Schündler
Polizeiarzt - Hans Epskamp
Verkäufer - Herbert Bötticher
und andere

Musik: Martin Böttcher
Kamera: Wolf Wirth
Buch: Roy Evans, Paul Hengge und Riccardo Ghione
Regie: Rolf Thiele

Laufzeit: 84 Min.

Starttermine:
04.08.1968 Italien Zensurvorlage (keine Kinoauswertung)
13.09.1968 BRD Kinopremiere
25.01.2000 Deutschland Videoerstveröffentlichung
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Heinz Rühmann Dr. Alexander 
2 Hertha Feiler Adela  
3 Graziella Granata Dozentin
4 Charles Regnier Chefarzt Prof. Sauermann
5 John van Dreelen Rechtsanwalt Kellermann  
6 Monica Teuber Hausmädchen Ulrike
7 Inge Marschall Krankenschwester  
8 Angela Hillebrecht Ilse  
9 Balduin Baas Der Lesende  
10 Rudolf Schündler Staatsanwalt  
11 Hans Epskamp Polizeiarzt  
12 Herbert Bötticher Verkäufer  
nach oben
Stab
Musik
Martin Böttcher
Drehbuch
Roy Evans, Paul Hengge, Riccardo Ghione
Kamera
Wolf Wirth
Regie
Rolf Thiele
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 850. mal aufgerufen.