HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Django und Sabata - wie blutige Geier
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Vor - und Abspannbilder
Deutscher Vorspann - Italienischer Abspann
Screenshot
Datenbank-Suche
Facebook
 
Django und Sabata - wie blutige Geier
C'è Sartana... vendi la pistola e comprati la bara!; Vende la pistola y comprate la tumba
Western - Italien - Spanien 1970
Internationale Titel einblenden
Inhalt

HR-Text (Nacht vom 16. auf 17.02.2011 (00:00-01:25)):

Django und Sabata - Wie blutige Geier

Spielfilm Italien 1970
(C'e sartana ... vendi la Pistola e comprati la Bara)

Mit "Django und Sabata - Wie blutige Geier" hat Western-Spezialist Giuliano Carnimeo einen spannenden, harten Italo-Western inszeniert. In den Hauptrollen glänzen George Hilton und Charles Southwood als gewieftes Gaunerduo.

Bei seiner Jagd auf gesuchte Verbrecher wird der berühmte Revolverheld Django Zeuge eines Überfalls auf einen vermeintlichen Goldtransport - der jedoch nur Sand geladen hatte. Django wittert ein einträgliches Geschäft und macht sich auf den Weg, um Näheres über den missglückten Beutezug zu erfahren. In einer Geisterstadt schreckt er zunächst den brutalen Banditen Mantas und seine Männer auf, die offenbar hinter dem Überfall stecken. Anschließend reitet er in eine abgelegene Goldgräberstadt, in der der Transport begann. Der Ort wird von dem reichen Geschäftsmann Spencer kontrolliert. Doch Spencer betrügt die kleinen Goldsucher: Er gibt vor, ihre Goldfunde würden auf dem Weg in die nächstgrößere Stadt stets von Mantas' Männern geraubt, hortet das Gold jedoch in seinem Tresor. Also schmiedet Django einen Plan, um selbst in den Besitz des veruntreuten Goldes zu gelangen: Er bietet sich sowohl Mantas als auch Spencer als Partner an und spielt so beide Männer gegeneinander aus. Nur zum Schein tritt dabei der ebenso elegante wie gefürchtete Revolverheld Sabata als Djangos Konkurrent und Gegner auf, denn in Wahrheit machen die beiden Ganoven gemeinsame Sache. Der Plan scheint aufzugehen: Nachdem Mantas mit Spencer abgerechnet hat, räumt Django Mantas und seine Vasallen aus dem Weg. Um die Täuschung perfekt zu machen, liefert er sich zudem ein spektakuläres Duell mit Sabata. Aber gerade als Django die Stadt mit dem "toten" Sabata verlassen will, droht ihm die Saloon-Besitzerin Trixie einen Strich durch die Rechnung zumachen - denn auch sie hat es auf das Gold abgesehen ...

Laufzeit deutsche TV-Ausstrahlung (ARD): 85:02 Minuten.

Italienischer Vor- und Abspann.

Starttermine:
07.08.1970 Italien Kinopremiere C'è Sartana... vendi la pistola e comprati la bara!
26.11.1970 Deutschland Kinopremiere Django und Sabata - wie blutige Geier (BRD)
06.12.1972 Frankreich Kinopremiere Django arrive, préparez vos cercueils (Paris)
30.07.1973 Spanien Kinopremiere Vende la pistola y comprate la tumba
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 George Hilton I: Sartana
D: Django
Klaus Kindler
2 Charles Southwood D: SabataMichael Chevalier 
3 Erika Blanc Trixie
4 Piero Lulli Samuel SpencerArnold Marquis
5 Linda Sini Maldita, Mantas' Frau
6 Giovanni Pazzafini
(als Nello Pazzafini)
MantasEdgar Ott
7 Carlo Gaddi BaxterJürgen Thormann
8 Aldo Barberito Angelo, der zweite WirtMartin Hirthe
9 Marco Zuanelli Dead Eye GolfayKlaus Sonnenschein 
10 Luciano Rossi
(als Lou Kamante)
Flint FossitArne Elsholtz
11 Rick Boyd Joe FossitRolf Schult
12 Gigi Bonos Posada-WirtFriedrich W. Bauschulte
13 Gaetano Imbrò
(c.s.c.)
14 Spartaco Conversi Emiliano, einer von Mantas' LeutenHans Walter Clasen
15 Umberto Di Grazia
(c.s.c.)
Tarnosky
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Francesco De Masi
Drehbuch
Tito Carpi
Stunt-Koordinator
Bruno Ukmar
Kamera
Stelvio Massi
Schnitt
Ornella Micheli
Idee
Tito Carpi
Kostüme
Stefano Bulgarelli
Bauten
Stefano Bulgarelli
Produktionsfirmen
Colt Produzioni Cinematografiche (s.r.l.)
1. Regieassistenz
Romano Scandariato
Produzent
Franco Palaggi (Produttore Associato & Realizzato da), Sergio Borelli (Direttore di produzione), Fabrizio De Angelis (Ispettore di produzione)
Regie
Giuliano Carnimeo (als Antony Ascot)
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 1945. mal aufgerufen.