HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Die unbesiegbaren Drei
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Weiterführende Links
Synchronsprecherforum
Screenshot
Datenbank-Suche
Facebook
 
Die unbesiegbaren Drei
Gli invincibili tre
Muskel & Sandalenfilm - Italien - Tunesien 1963
Internationale Titel einblenden
Inhalt

MDR-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung am 16.01.2010):

Die unbesiegbaren Drei

Spielfilm Italien 1964
Datum / Sendezeit / Länge
Sa., 16.01. / 16:30 Uhr / 89:50 min

Ursus und seine beiden jungen Freunde Kleiner und Manina kommen in die Stadt Adra und belustigen das Volk mit kleinen Schaukämpfen auf dem Marktplatz. Doch als die Leute Ursus' Namen hören, wundern sie sich. Heißt doch der eigentliche Herrscher von Adra auch Ursus. Mit seinem Sieg über das Volk der Hanussa, mit denen die Adreser im Krieg lagen, hat er gegenüber dem alten König Idris die Oberhand gewonnen. Das gefällt Karim, dem Kronprinzen von Adra, gar nicht. Er hat den falschen Ursus durchschaut und würde ihn lieber heute als morgen loswerden, was umgekehrt für Ursus genauso gilt. Der falsche Ursus erhält Kunde vom Eintreffen des wahren Ursus. Sofort streut er das Gerücht, dass Ursus und seine beiden Begleiter Spione der Hanussa seien. Karim erhält den Auftrag, sie einzufangen. Doch die Drei können zu den Hanussa entwischen. Aber auch dort muss sich Ursus dem Zweikampf mit Samur, ihrem Anführer, stellen, den beide freundschaftlich beenden.

Auch Karim hat sich nach Hanussa auf den Weg gemacht. Unterwegs trifft er Demora, Samurs Schwester, beide verlieben sich. Karims Leute werden von den Hanussa festgenommen, ihm wird die Freiheit geschenkt, um nach Adra zurückzukehren. Dort sollen in einem Kampf zwischen Ursus und dem falschen Ursus die Streitigkeiten zwischen Adra und Hanussa geklärt werden. Wenn Ursus siegt, bekommt das Volk von Hanussa sein Weideland zurück. Doch der falsche Ursus kämpft einen unfairen Kampf. Timbal hat ihm ein Gift gemischt, das den richtigen Ursus kurz vor seinem gerechten Sieg erblinden lässt. Ursus wird im Kerker in Ketten gelegt, Samur getötet und wenig später auch König Idris. Der falsche Ursus will Demora zwingen, ihn zu heiraten. Fast scheint er an seinem Ziel der absoluten Herrschaft angekommen - da kann sich Ursus mit Hilfe seiner beiden Freunde befreien. Doch bis sie dem falschen Ursus endgültig das Handwerk gelegt haben, sind noch viele Kämpfe und Gefahren zu bestehen.

Gianfranco Parolini inszenierte diesen prächtig und aufwendig ausgestatteten Abenteuerfilm, der einen zusätzlichen Reiz durch die witzig und pfiffig angelegten Typen der "unbesiegbaren Drei" bekommt.

Musik: Angelo Francesco Lavagnino
Kamera: Francesco Izzarelli
Buch: Lionello De Felice, Arnaldo Marrosu und Gianfranco Parolini
Regie: Gianfranco Parolini

Ursus - Alan Steel
Falscher Ursus - Mimmo Palmara
Timbal - Gianni Rizzo
Alina - Lisa Gastoni
Demora - Rosalba Neri
Prinz Karim - Vassili Karis
Samur - Nello Pazzafini
Kleiner, Freund von Ursus - Arnaldo Dell' Acqua
Manina, Freund von Ursus - Vincenzo Maggio
Rakis, Anführer der Garde - Pino Mattei
u.a.

Italienischer Vorspann (kein Abspann)!

Starttermine:
26.11.1964 Italien Kinopremiere Gli invincibili tre
13.10.1965 Frankreich Kinopremiere Ursus l'invincible
28.12.1965 Deutschland Kinopremiere Die unbesiegbaren Drei (BRD)
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Alan Steel Ursus
2 Mimmo Palmara Falscher Ursus
3 Rosalba Neri
(c.s.c.)
Demora
4 Carlo Tamberlani König Idris
5 Orchidea De Santis
6 Vassili Karis
(als Vassili Karamesinis)
Prinz Karim
7 Giovanni Pazzafini
(als Nello Pazzafini)
Samur
8 Aldo Dell'Acqua
(als Arnaldo Dell'Acqua)
Ursus' anderer Freund und Kampfgefährte
9 Vincenzo Maggio
(als Tony Maggio)
Manina, Freund und Kampfgefährte von Ursus
10 Giuseppe Mattei
(als Pino Mattei)
Rakis, Anführer der Garde
11 Gianni Rizzo
(E CON)
Timbal
12 Lisa Gastoni
(E CON LA PARTECIPAZIONE DI)
Alina
nach oben
Stab
Musik
Angelo Francesco Lavagnino (MUSICHE DI & DIRETTE DALL'AUTORE)
Drehbuch
Lionello De Felice (SCENEGGIATURA DI), Arnaldo Marrosu (SCENEGGIATURA DI), Gianfranco Parolini (SCENEGGIATURA DI)
Stunt-Koordinator
Giuseppe Mattei (als Pino Mattei; (MAESTRO D'ARMI))
Kamera
Francesco Izzarelli (DIRETTORE DELLA FOTOGRAFIA), Emilio Varriano (als Emilio Variano; 1° OPERATORE MACCHINA), Sandro Mancori (2° OPERATORE MACCHINA), Gino Santini (3° OPERATORE MACCHINA), Sergio Langianni (ASSISTENTE OPERATORE)
Schnitt
Edmondo Lozzi (MONTAGGIO), Lidia Pascolini (als Lydia Pascolini; ASSISTENTE MONTAGGIO)
Idee
Lionello De Felice (SOGGETTO DI)
Kostüme
Mario Giorsi (COSTUMI), Antonio Randaccio (AIUTO COSTUMISTA)
Bauten
Romano Paxuell Berti (SCENOGRAFIA E ARREDAMENTO), Giuseppe Ranieri (c.s.c.; AIUTO SCENOGRAFO), Oscar Capponi (AIUTO ARREDATORE)
Produktionsfirmen
Cine Italia Film, International Production Cinématographique
1. Regieassistenz
Ignazio Dolce (AIUTO REGISTA)
2. Regieassistenz
Enzo Doria (als Ezio Passadore; (1° ASSISTENTE))
Produzent
Giuseppe Fatigati (A.D.C.; ORGANIZZAZIONE GENERALE DI), Gino Milozza (A.D.C.; DIRETTORE DI PRODUZIONE), Dino Di Salvo (ISPETTORE DI PRODUZIONE)
Regie
Gianfranco Parolini (REGIA DI)
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 1379. mal aufgerufen.