HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienForum

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Einer gegen Rom
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Synchronfassungen
Aktuell angezeigte Fassung
Deutsche Fassung
Keine Informationen vorhanden
Alle Synchronfassungen
Deutsche Fassung
Weiterführende Links
IMDb
Datenbank-Suche
Facebook
 
Einer gegen Rom
Solo contro Roma
Muskel & Sandalenfilm - Italien 1962
Internationale Titel einblenden
Inhalt

MDR-Text (anlässlich der Fernsehausstrahlung am 05.06.2010):

Einer gegen Rom

Spielfilm Italien 1962
Bildformat 16:9
Datum / Sendezeit / Länge
Sa., 05.06. / 16:30 Uhr / 90:55 min

Am Ende des 1. Jahrhunderts n. Chr. unterwirft der römische Konsul Lucius Svetonius mit seinem Heer die Stadt Alesia. Gegen eine Lieferung von 500 Sack Getreide und 20 Stück Vieh, die er für seinen Feldzug dringend braucht, verspricht er den Alesiern die Freiheit. Als Verwalter lässt er Tribun Silla zurück. Doch obwohl die Alesier den Proviant liefern, lässt er sie nicht frei. Er dringt in das Haus des Stadtältesten Saron ein, um sich dort einzunisten. Goruk und Brenno, der Verlobte von Goruks Schwester Fabiola, leisten ihm erfolglos Widerstand. Silla lässt Brenno auspeitschen und will ihn töten lassen, wenn die Alesier für ihn nicht genügend Gold abliefern. Auch Fabiola wird in den Kerker geworfen. Doch die junge Frau gefällt Silla - und wiederum droht er mit Brennos Tod, wenn sie nicht seine Geliebte wird. Aus Angst um Brenno willigt Fabiola ein.

In der Zwischenzeit formiert sich der Widerstand in Alesia. Eine Gruppe Alesier überfällt den Provianttransport zum Heer, die im Kerker Gefangenen graben einen Fluchtweg. Brenno aber muss als Gladiator in der Arena kämpfen. Als ein Bote von Lucius Svetonius Silla vom Ausbleiben der Proviantlieferung berichtet, spitzt sich die Situation zu. Der Stadtälteste Saron wird gefoltert, Brenno muss gleich gegen drei Gladiatoren in der Arena antreten. Doch schließlich kann er ebenso wie Goruk und die anderen Gefangenen aus dem Kerker fliehen. Goruk macht sich auf den Weg zu Svetonius, um ihm von Sillas Treiben zu berichten. Svetonius kehrt nach Alesia zurück, von Silla wird er mit einem großen Fest in der Arena begrüßt. Der Höhepunkt des Festes ist ein Kampf der besonderen Art: Brenno muss gegen zwei mit Dutzenden von Sicheln bespickte Pferdewagen kämpfen ...

Der äußerst aufwendig gestaltete Sandalenfilm mit opulenten Kampfszenen unter Mitwirkung einer großen Komparserie und vielen Pferden erzählt eine spannende Geschichte von Liebe und Eifersucht, Machtmissbrauch und Widerstand. Als Muskelmänner glänzen Jeffries Lang und Philippe Leroy in den Hauptrollen.


Musik: Armando Trovajoli
Kamera: Silvano Ippoliti
Buch: Ennio Mancini, Gianni Astolfi und Gastad Green
Regie: Herbert Wise

Fabiola - Rossana Podestà
Brenno - Jeffrey Lang
Tribun Silla - Philippe Leroy
Goruk - Gabriele Tinti
Centurio Caius - Giorgio Nenadovic
Dienerin bei Saron - Luciana Angiolillo
Gladiatorenausbilder - Renato Terra
Hellblonder Gefangener - Rinaldo Zamperla
Mittelblonder Gefangener - Giancarlo Bastianoni
u.a.


Es ist nicht ganz klar ob Herbert Wise diesen Film gedreht hat oder eben Luciano Ricci unter dem Pseudonym Herbert Wise. Das Lexikon des italienischen Films schrieb dazu, dass das Verwirrende daran das ist, dass Luciano Ricci zwar des öfteren das Pseudonym Herbert Wise verwendet hat, er allerdings bei diesem Film noch zusätzlich als "An der Regie beteiligt" im Vorspann des Films genannt wird!


D

Starttermine:
06.09.1962 Italien Kinopremiere Solo contro Roma
15.01.1963 Deutschland Kinopremiere Einer gegen Rom (BRD)
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller RollennameSynchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Rossana Podestà Ilse Kiewiet
2 Lang Jeffries Paul Edwin Roth
3 Philippe Leroy Rolf Boysen
4 Gabriele Tinti Michael Chevalier
5 Luciana Angiolillo
6 Renato Terra Caizzi
(als Renato Terra)
Fritz Tillmann
7 Goffredo Unger
(als Federico Unger)
8 Angelo Bastianoni   
9 Rinaldo Zamperla
10 Djordje Nenadovic
(als Giorgio Nenadovic)
Arnold Marquis
11 Giancarlo Bastianoni
12 Alfredo Danesi   
nach oben
Stab
Musik
Armando Trovaioli (als Armando Trovajoli)
Drehbuch
Ennio Mancini, Gianni Astolfi, Ernesto Gastaldi (als Gastad Green)
Kamera
Silvano Ippoliti, Riccardo Pallottini (Direttori della fotografia della 2a unità), Raffaele Masciocchi (Direttori della fotografia della 2a unità), Michele Cristiani (Operatore alla macchina)
Schnitt
Roberto Cinquini
Idee
Ennio Mancini, Gianni Astolfi, Ernesto Gastaldi (als Gastad Green)
Produktionsfirmen
Atlantica Cinematografica
Produzent
Marco Vicario (Prodotto da), Sante Chimirri (Organizzatore generale), Lucio Orlandini (Direttore di produzione)
Regie
Herbert Wise, Luciano Ricci (Collaboratore alla Regia), Riccardo Freda (regia scene arena)
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 1260. mal aufgerufen.